30 Sekunden normal?

Diskutiere 30 Sekunden normal? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhrencafé; Ich habe meinem Vater eine JL Automatik mit ETA 2824 zu Weihnachten geschenkt. Die hat er bis letzte Woche, also gut einen Monat getragen. Es ist...
#1
C

caramanga

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
Ich habe meinem Vater eine JL Automatik mit ETA 2824 zu Weihnachten geschenkt. Die hat er bis letzte Woche, also gut einen Monat getragen. Es ist dabei eine Gangabweichung von gut 30 Sekunden am Tag festzustellen. Der Verkäufer meint, das wäre ein sehr guter Wert. Also ich weiß, dass es kein Chronometer ist, aber 30 Sekunden am Tag ein guter Wert nach einer gewissen Eintragzeit???? Was meint das Forum dazu? Der Händler hält 5-7 Minuten in der Woche für tolerarbel. Und jeder Kenner von Automatikuhren wüßte das und würde es akzeptieren.

Außerdem hat sich die Krone gelöst.
Genauer das Zitat des Händlers: "Die Krone an Ihrer Uhr hat sich nicht gelöst - schon garnicht durch tägliches Nachstellen (wer stellt schon wegen 30 Sekunden
jeden Tag die Uhr nach) - sondern die Kronenwelle ist schlichtweg abgebrochen, was allein auf äußere Einflüsse zurückzuführen
ist. Eine Kronenwelle kann sehr leicht abscheren, selbst wenn nur relativ geringe, seitliche Kräfte auf die Krone einwirken."

Geht euch auch die Kronenwelle so leicht kaput?
 
#2
K

kuddel

Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
165
Ich glaube der Händler ist nicht ganz so kompetend wie er vorgiebt zu sein.
Punkt eins, eine Gangabweichung von 30 sec für ein ETA Werk kann zwar mal vorkommen und kann ohne Probleme durch eine Relage korriegiert werden, dies ist aber alles andere ale ein sehr guter Wert. Objektiv betrachtet ist das eher ein gerade noch akzeptabler Wert für eine Uhr die 20 Jahren alt ist und schon x-mal aus grosser Höhe auf einen Steinfussboden geknallt ist.
Punkt zwei, die Krone klar kann die mal abbrechen aber nur wenn es eine "Montagsuhr" ist und beim Zusammenbau gepfuscht wurde. Die Aussage das schon leichte Kräfte aussreichen damit die Krone abbricht ist falsch, es muss schon ein Materialfehler vorliegen, damit dies passiert.
Ich würde Dir empfehlen einen anderen Konzessionär aufzusuchen, der mehr Ahnung von Uhren hat.
 
#3
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
caramanga hat gesagt.:
Es ist dabei eine Gangabweichung von gut 30 Sekunden am Tag festzustellen. Der Verkäufer meint, das wäre ein sehr guter Wert. ... Der Händler hält 5-7 Minuten in der Woche für tolerarbel. Und jeder Kenner von Automatikuhren wüßte das und würde es akzeptieren.
Der Händler sollte Tütensuppen auf dem Wochenmarkt verkaufen! Denn jeder Kenner von Tütensuppen weiss, dass 30% Mindermengen des Inhalts akzeptiert werden. :twisted:

caramanga hat gesagt.:
Außerdem hat sich die Krone gelöst.
Genauer das Zitat des Händlers: "Die Krone an Ihrer Uhr hat sich nicht gelöst - schon garnicht durch tägliches Nachstellen (wer stellt schon wegen 30 Sekunden
jeden Tag die Uhr nach) - sondern die Kronenwelle ist schlichtweg abgebrochen, was allein auf äußere Einflüsse zurückzuführen
ist. Eine Kronenwelle kann sehr leicht abscheren, selbst wenn nur relativ geringe, seitliche Kräfte auf die Krone einwirken."

Geht euch auch die Kronenwelle so leicht kaput?
Klar, Kronenwellen gehen ständig kaputt, man sollte eigentlich ständig die Krone mit der freien Hand gedrückt halten, damit sie nicht weg fliegt, denn das passiert bei jeder Uhr stets und ständig. Geht man durch Fussgängerzonen, watet man knietief durch Berge von abgefallenen Uhrenkronen! :twisted:
 
#4
K

kuddel

Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
165
@ Striehl

ich wusste ja garnicht, dass Du eine so humoristische Ader hast oder liegt das am Karnevall.
Man sollte mal eine Büttenrede über die Inkompetenz von Händlern schreiben.
 
#5
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Ich komme zwar aus Köln, lebe aber in Schleswig-Holstein, mit Karneval hatte ich aber auch früher nie etwas am Hut. Eine gewisse polemische Ader muss wohl genetisch bedingt vorhanden sein.

Und nun mal Tacheles:

Hier hat sich mal jemand Mühe gemacht, etwas über Uhren zusammen zu tragen:

http://home.arcor.de/andreadrian/armbanduhr/Mechanische_Armbanduhren.html#mozTocId245196

und das liegt in dem Bereich, der mir auch bekannt ist, wobei es auch deutlich besser geht: +/-10 sec/d sollte ein ETA 2824 schaffen, noch bessere Werte sind mir auch bekannt. Wenn der Händler einen Uhrmacher hat, sollte er den mal daran setzen, ansonsten hilft nur einschicken, +30 sec/d sind nicht akzeptabel.

Natürlich kann einen Kronenwelle brechen, aber dafür bedarf es schon einer ausserordentlichen Gewalteinwirkung, die dann meistens weitere Spuren, wie tiefe Kratzer und/oder Dellen an Gehäuse und/oder Krone hinterlassen. Sind solche Spuren an der Uhr feststellbar? Klar kann Dein Vater mit Handschuhen so lange an der Krone gerissen haben, bis sie sich ohne äussere Spuren von Gewalteinwirkung gelöst hat, aber davon wollen wir mal nicht ausgehen.

Ferndiagnosen sind natürlich immer schwierig, aber für mich klingt das hier nach einem Garantiefall.
 
#6
C

caramanga

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
Handschuhe hat er definitiv nicht angehabt. Freut mich, dass es einige Leute hier auch so sehen wie ich. Hier wird im Marktplatz ja eine ähnliche Uhr angeboten, die sehr viel genauer geht, daher war ich schon etwas verwundert über die Aussage des Verkäufers.

Der Tragekomfort und die Ablesbarkeit soll laut Aussage meines Vaters jedoch sehr gut sein, um mal etwas Werbung für die JL-Uhr (die ja auch deutlich genauer geht!) hier im Marktplatz zu machen.
 
#7
K

kuddel

Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
165
@ caramaga

Wenn Du schon Werbung machst, dann richtig.
Wie währe es denn mit einem Foto.
 
#8
C

caramanga

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
@kuddel:
die Uhr die hier verkauft werden soll ist nicht von mir. Also werde ich da kein Foto posten. Aber da der Besitzer mir schon mal eine Auskunft erteilt hat und ich die Uhr an sich nicht schlecht finde, sonst hätte ich sie ja meinem Vater nicht geschenkt, mache ich etwas Werbung für sie. Falls einer Jaques Lemans sucht, kann er ja nachschauen. Andernfalls sich zu den Problemem mit meiner speziellen JL äußern. Oder einfach nur hier lesen (dann schönen Gruß!). Demnächst kommen mal Bilder von meinen ML-Uhren.
 
#9
P

pille2k5

Guest
striehl hat gesagt.:
Geht man durch Fussgängerzonen, watet man knietief durch Berge von abgefallenen Uhrenkronen! :twisted:
:lol2: :lol2: :lol2: :D :D :D :D :D

geil, ich hab mich gerade voll weg gelacht ..... super geil .... ich habs mir einfach mal vorgestellt. so nen zartes andauerndes ploooop geräusch weil wieder ne krone davon gesegelt ist. hehe
 
#10
K

kuddel

Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
165
@ pille2k5
Über die Geräuschkulisse habe ich noch garnicht nachgedacht. Interessant wäre auch die Frage, ob abfallende Drücker ein anderes Geräusch machen als Kronen.
 
#12
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Da bekommt der Begriff "Explosionszeichnung" eine ganz neue Dimension! :lol:

Also Leutchen, gemäss dem oben genannten Uhrenverkäufer immer schön die Uhren mit Spanngurten sichern, damit sie nicht von selber auseinander fliegen, was ja allgemein üblich sein soll. Man stelle sich das bloss man bildlich vor...
 
#13
J

jazzcrab

Dabei seit
18.12.2006
Beiträge
2.857
IMHO hat der Verkäufer nicht alle Tassen im Schrank. Übrigens sind JL-Uhren nach meinen Erfahrungen durchaus gut (habe allerdings nur Quarzer von JL), aber man kann ja mal ein Montagsteil erwischen. Gib dem Händler die Uhr zurück und sag ihm, er soll sich sein Lehrgeld wiedergeben lassen.

Ich hatte mal vor ungefähr drei Jahrzehnten eine Schallplatten-Gesamtausgabe der Chopinschen Werke gekauft (ja, das waren noch die guten alten Vinyl-Platten!), und bei der Hälfte der Platten fehlte einfach ein Stück. Als ich das reklamiert habe, hat mich der Händler gefragt, was ich damit gemacht habe. Ich sagte ihm, ich hätte einfach Hunger gehabt und ein Stück herausgebissen...
 
#14
G

geraldn

Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
269
Ort
Heidelberg
Hallo zusammen

Jetzt bleibt mal auf dem Teppich. Kann ja sein, dass die Krone abgebrochen ist. Ich habe gerade Eine bekommen, da hat der Kunde sogar den Tubus irgendwie aus dem Gehäuse bekommen. Solange Ihr die Krone nicht gesehen habt, kann es durchaus sein, dass die Welle gebrochen ist.

Allerdings gebe ich Euch recht, dass der Händler so ziemlich den größten Schwachsinn zur Begründung verzapft. Gar lächerlich einen Wert von 30 Sekunden als gut zu bezeichnen. Mich rief gerade die Tage ein Kunde an, und zweifelte an der Qualität seiner Uhr. Frage Kunde: Meinen Sie nicht, dass eine Abweichung von 2 Minuten im Monat zu viel sind. Ich habe kurz runter gerechnet. Das sind 4 Sekunden am Tag, bei einem schnöden 2824. Ich fand, dass das ein guter Wert ist.

Grüßle
Gerald
 
#15
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
Alles unter 10 sec. ist bei einfachen Werken erträglich; aber 30 sec als guten Wert zu verkaufen, ist schon Verar....

eastwest
 
#16
K

Korny

Guest
Ich nehme dan man meint mich mir der JL im Marktplatz.
Meine geht weit weniger als 10 sek. falsch.

Heute kam sie zurück und durchlief allerlei "Tests" was die Gangreserve betrifft, Automatischer Aufzug, ...
Ich trage sie zwar nie aber ich habe sie nun mal dran und lasse sie auch dran um zu sehen wie sie sich nun verhält nach etwas nachregulieren (außerdem ersetzte die den letzten quarzchrono, als "nichtaufpassendraufuhr", der gestern leider den dienst quittierte).

aber: bereits davor waren 10 sek am Tag nicht drin.

Die Uhr meiner zukünftigen hat ein ETA 2836 drin das geht pro woche 25sek. vor wobei die uhr noch sehr neu ist und ich einige habe, die erst nach einiger Zeit genauer liefen lasse ich das mal so stehen.

selbst meine alten Werke gehen viel genauer als die hier beschriebenen 30sek.

Andreas
 
#17
Junnghannz

Junnghannz

Dabei seit
23.12.2006
Beiträge
3.561
Ort
Saarland
Wirklich ein Unding, was dieser Uhrenhändler da verzapft hat... :evil:

Ich glaube noch nicht mal, daß er so inkompetent ist, wie es aussieht - womöglich möchte er einfach nur berechtigte Garantieansprüche abwimmeln und dem Kunden ein x für ein u vormachen! :?

Jedenfalls ist sein Verhalten indiskutabel und an der Grenze zum bewußten Betrug! Die Gangwerte der Uhr sind ebenfalls absolut inakzeptabel; bei diesem ETA-Werk wären nämlich bei entsprechender Regulierung ohne weiteres Chronometerwerte möglich!

Viele Grüße

Wolfgang
 
#18
C

caramanga

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
Habe gerade noch mal eine mail an den Verkäufer abgeschickt und ihm in höflicher Form berichtet, dass man 30 Sekunden Gangabweichung und eine abgebrochene Krone hier wohl für Gewährleistungsfälle hält. Mal sehen was als Antwort kommt... Merci für die Anmerkungen
 
#19
C

caramanga

Themenstarter
Dabei seit
14.01.2007
Beiträge
218
So jetzt habe ich eine Antwort. Das Ergebnis ist: Ihr habt hier alle keine Ahnung. Die Gangabweichung von 30 Sekunden ist völlig normal, ein ETA 2824-2 hat eine Genauigkeit von -20 Sekunden bis + 40 Sekunden (siehe auch http://www.vostok-uhren.de/gebrauchsanweisung.html )

Und das mit den Abbrechen der Kronen ist auch völlig normal.
 
Thema:

30 Sekunden normal?

30 Sekunden normal? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Bulova Herrenuhr 96B158 mit 262 KHz Präzisionsquarzwerk und schleichender Sekunde

    [Verkauf] Bulova Herrenuhr 96B158 mit 262 KHz Präzisionsquarzwerk und schleichender Sekunde: Ich möchte mich von meiner hier im Form gekauften Bulova Herrenuhr 96B158 mit 262 KHz Präzisionsquarzwerk und schleichender Sekunde trennen. So...
  • [Erledigt] Stowa Parat 60er Vintage kleine Sekunde

    [Erledigt] Stowa Parat 60er Vintage kleine Sekunde: Hallo zusammen, Ich biete euch hier eine schöne Stowa an. Tadelloses Werk, läuft. Wunderschönes Zifferblatt. Aufgesetzte Indizies. Mit Krone ca...
  • [Erledigt] Tressa Handaufzug mit kleiner Sekunde, silbern, Vintage, Swiss Made

    [Erledigt] Tressa Handaufzug mit kleiner Sekunde, silbern, Vintage, Swiss Made: Trenne mich von dieser schönen Schweizer Uhr. Die Tressa mit Handaufzug und kleiner Sekunde bei 6 läuft einwandfrei und hält die Zeit im...
  • Zeigerabheber für kleine Sekunde

    Zeigerabheber für kleine Sekunde: Hallo zusammen, Welches Werkze benutzt ihr zum abheben einer keinen Sekunde bzw. anderen Totis? Mit Zifferblattschutz bleibt ja kaum noch Platz...
  • Omega Seamaster aus 1960 verliert 8 Sekunden pro Stunde - normal?

    Omega Seamaster aus 1960 verliert 8 Sekunden pro Stunde - normal?: Hallo zusammen, habe mir eine Omega Seamaster gekauft eBay: Neue und gebrauchte Elektronikartikel, Autos, Kleidung, Sammlerst Sie ist optisch...
  • Ähnliche Themen

    Oben