Uhrenbestimmung 2 Taschenuhren, Doxa und Omega

Diskutiere 2 Taschenuhren, Doxa und Omega im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo! Ich habe hier 2 Taschenuhren und fange gleich mal mit Fotos an, bitte verzeiht die schlechte Qualität: Omega, Beschriftung...
H

HaBa

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Hallo!

Ich habe hier 2 Taschenuhren und fange gleich mal mit Fotos an, bitte verzeiht die schlechte Qualität:

Omega, Beschriftung:

Zifferblatt:
griechisches Omega
V. Zahrudka
MI. Boleslav

Rückseite:
OMEGA
6 ?Medaillen?
GRAND PRIX
Paris 1900

Rückdeckel innen:
OMEGA rund um ein griechisches Omega
3229278
U

Front.jpg
Front-01.jpg
Front-logo.jpg
Rück.jpg
Rückdeckel.jpg
Rückdeckel-logo.jpg

Das "Glas" scheint mir aus Plastik zu sein, Zustand generell nicht wirklich original mMn => "Glas" hält nicht, vorne innen war irgendwann mal ?Dichtmasse? die nur mehr in Fragmenten da ist ...

DOXA

Zifferblatt:
*DOXA*

Rückseite innen:
Medaille D'OR MILAN 1906
5 Medaillen
DOXA
HORS CONCOURS
LIEGE 1906

Rückseite Deckel
ARGENTAN (das was ich als "T" interpretiere ist beinahe unleserlich)
DEPOSE
Beide Worte oval über und unter DOXA
2 Stempel: 20 und 30
567967

Doxa-Front-01.jpg
Doxa-Rück.jpg

Das Zifferblatt ist bei 9 kaputt und es sind Schleifspuren am Blatt

Beide Uhren sind nach einer oder zwei Umdrehungen der Krone angelaufen




Kann mir irgendjemand etwas zu den beiden Uhren sagen?
Die Omega sieht schwer nach "fake" aus, so sind die griechischen Buchstaben irgendwie ncht symmetrisch usw.


Alt sind beide, die Doxa ist seit mindestens 3 Generationen (ich bin mindestens die 4te) in der Familie.


Was mich jetzt interessiert: kann man sowas wieder behübschen? Wie hoch kann man da ca. kalkulieren?

Natürlich stellt sich auch die Frage wie viel sowas wert ist, verkauft wird allerdings sicher nicht.


Es würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spqromanus

Gast
Wenn Du noch den Gehäuse/Staubschutz Deckel öffnest und Bilder von den Uhrwerken einstellst, sagt Dir sicher jemand was ;-)
 
H

HaBa

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Das habe ich mich noch nicht getraut :D

Ich werde versuchen die auch noch zu öffen.

Nachtrag:

QED, es gab Blut :D

?Omega?:
Omega-werk01.jpg
Omega-werk02.jpg

DOXA:
DOXA-werk01.jpg
DOXA-werk02.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
Ich weiss leider auch zu wenig von den alten TU:

zum Vergleich mal, das Erbstück meines Vaters:

 
J

juergen1950

Dabei seit
08.04.2009
Beiträge
1.162
Hi Haba,
danke für die Vorstellung, ich gratuliere dazu.:super:
Gruß
Jürgen
 
S

spqromanus

Gast
@HaBa:
Anhand der bisherigen Fotos, schauen beide echt aus, bei der Omega ist unter dem Logo der damalige "Konzi" am Ziffernblatt, das ist schon ok und das hätte ich bis dato noch bei keinem Fake gesehen - bedeutet ja mehr Arbeit.

@ tiga

wunderschönes Erbstück...
 
tiga

tiga

Dabei seit
21.10.2008
Beiträge
1.519
Ort
Berlin
Danke :-) meine sieht von Innen so aus:




zum vergleichen:

 
Zuletzt bearbeitet:
H

HaBa

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Hi Haba,
danke für die Vorstellung, ich gratuliere dazu.:super:
Gruß
Jürgen

Danke:

Wurde heute "mit warmen Händen" übergeben, somit eher nicht ganz so toll, aber das konntest du nicht wissen.

Das hier mache ich mit Wissen meiner Mutter, sie ist auch dran interessiert was sie damals von ihrem Vater geerbt hat ...
 
S

spqromanus

Gast
@ haba:

Der Umstand Deiner Vorstellung tut mir aufrichtig leid, darum haben diese beiden wunderschönen originalen Taschenuhren einen sehr hohen Wert.

Liebe Grüße
 
H

HaBa

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Danke.

Macht euch deshalb aber bitte keinen Kopf => mir gehts hier um die Uhren.





Auf ebay werde solche ja angeboten, die schaun aber alle, seis Omega oder DOXA, bei sonst wohl "gleichem" Modell irgendwie anders aus, z.B. ist bei der Omega das Werk nicht beschriftet, die DOXA scheint mir auch anders zu sein usw. usf.

Mir gehts nur um ein bißchen "Geschichte", der idelle Wert ist schon festgelegt und wird sich auch durch nichts ändern.

Nachträglich hinzugefügt: Wie ich schon angemerkt habe: die Omega scheint wohl keine zu sein, oder?
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Hallo!
Zunächstmal wäre es schön, wenn ihr die TU-Abteilung nutzen würdet! Dann ist es leichter Infos zu bekommen. Tiga mach' bitte mit Deiner Omega einen eigenen Thread auf, sonst geht es durcheinander.

@HaBa: die Signatur auf dem Zifferblatt ist der Verkäufer der Uhr und echt ist sie auch. Sie ist hergestellt um 1910 und hat ein Nickel-oder Argentangehäuse, keines aus Silber.

Die Doxa dürfte auch der gleichen Zeit stammen, vielleicht etwas jünger. Argentan ist eine Legierung, die nach Silber aussieht, aber keins ist, wird auch Neusilber oder Alpacca genannt.

Der Preise wegen guck mal bei ebay nach vergleichbaren Uhren, dann hast Du einen groben Richtwert.

Grüße Bernhard
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.410
Ort
Rheinhessen
Der Verkäufer der Omega war in Jungbunzlau. Ich vermute, dass die Uhr erst nach dem 1. Weltkrieg dort verkauft wurde.
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Warum?

Die Signatur ist halt tschechisch, für einen Industrieort in Böhmen finde ich das nicht ungewöhnlich, es sei denn es wäre ein bekannter Kurort.

Grüße Bernhard
 
H

HaBa

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Sry, mein Fehler, ich hab sogar nach einem Taschenuhren-Forum gesucht, aber nur bei den "vorderen" => hab ich übersehen, könnte das bitte jemand moven?


Zur Omega: ich habe einige gesehen die ähnlich waren von der Grundform, die hatten aber z.B. andere Schrauben um das SWerk zu halten, und in eine Platine war OMEGA graviert => fehlt bei meiner ja, kann das sein weil es ein "billigeres" Modell war (nicht aus Silber) damals?


Zu ebay: ist schwer was zu schätzen, ich weiß dass jemand für eine hübsche in Silber 350 will => das sagt aber nichts über den Preis meiner => ich habe keinerlei Gefühl und Erfahrung diesbezüglich.
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Ja, die Omega war sicher ein günstigeres Modell, aber eben wegen des Argentangehäuses.

Wenn Du bei ebay vergleichst, mußt Du Dir Auktionsergebnisse ansehen, nicht was jemand haben will, da gibt es schon mal Fantasiepreise.

Grüße Bernhard
 
H

HaBa

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Ich habe mal ein paar Auktionen auf "beobachten" gesetzt.


In welchen Preisregionen würde sich eine "Überholung" der Uhren abspielen, also Werke revidieren, bei der Omega ein neues Glas einsetzen, ... ?
 
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
833
Ort
NRW
Das ist schwer zu sagen, wenn Du einen versierten Uhrmacher findest, würde ich vorsichtig zwischen 120€-200€ mit Glas schätzen. Die Kosten werden vermutlich über dem materiellen Wert liegen, aber bei Erbstücken liegt der ideelle Wert weit höher, so dass sich die Restauration lohnt, müssen ja nicht beide auf einmal sein, kann man ja auch nach und nach machen.

Ich würde die beiden mal einem versierten Uhrmacher zeigen, Kostenvoranschläge machen lassen und dann weiter entscheiden. Das beide anlaufen ist ein gutes Zeichen. Ich würde beide restaurieren lassen, erst die eine und dann wenn's Geld wieder reicht die andere.

Grüße Bernhard
 
H

HaBa

Themenstarter
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
251
Danke!

In reellen Werten rechne ich bei den Teilen wie oben angemerkt sowieso nicht => mir gings nur um eine grobe Abschätzung um wieder funktionsfähige/übrprüfte Uhren "mit Patina" zu haben, z.B. bei der Doxa muss das ZB so bleiben, das ist so seit ich die Uhr kenne usw. usf. ...
 
Thema:

2 Taschenuhren, Doxa und Omega

2 Taschenuhren, Doxa und Omega - Ähnliche Themen

  • DOXA XXL Taschenuhr

    DOXA XXL Taschenuhr: Hallo Mir flog wiedermal eine Uhr zu. Diesmal ist es eine XXL Taschenuhr mit einem Durchmesser von ca. 6,5 cm und einem Gewicht von ca. geschätzt...
  • [Erledigt] DOXA Taschenuhr Swiss 17 Jewels Sehr

    [Erledigt] DOXA Taschenuhr Swiss 17 Jewels Sehr: Eine sehr schöne Dox Taschenuhr im Military Style Mit einem sehr schönen weißen Zifferblatt grünen Zeiger roter Zentral-Sekunde . Das Swiss 17...
  • Uhrenbestimmung Doxa Taschenuhr

    Uhrenbestimmung Doxa Taschenuhr: Hallo Ich habe eine Doxa Taschenuhr ( Erbstück vom Uhrgroßvater ) ,was könnt ihr mir über die Uhr sagen Wer weiß was das für ein Kaliber...
  • Doxa Taschenuhr

    Doxa Taschenuhr: Hallo, ich habe eine Taschenuhr von Doxa gefunden (Nachlass). Zwar habe ich im Internet ähnliche Uhren gefunden - jedoch nicht meine. Hat...
  • [Erledigt] Doxa Taschenuhr

    [Erledigt] Doxa Taschenuhr: Nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen, ein paar wenig bis gar nicht getragene Uhren zu verkaufen. Diese schöne Taschenuhr ist dem...
  • Ähnliche Themen

    • DOXA XXL Taschenuhr

      DOXA XXL Taschenuhr: Hallo Mir flog wiedermal eine Uhr zu. Diesmal ist es eine XXL Taschenuhr mit einem Durchmesser von ca. 6,5 cm und einem Gewicht von ca. geschätzt...
    • [Erledigt] DOXA Taschenuhr Swiss 17 Jewels Sehr

      [Erledigt] DOXA Taschenuhr Swiss 17 Jewels Sehr: Eine sehr schöne Dox Taschenuhr im Military Style Mit einem sehr schönen weißen Zifferblatt grünen Zeiger roter Zentral-Sekunde . Das Swiss 17...
    • Uhrenbestimmung Doxa Taschenuhr

      Uhrenbestimmung Doxa Taschenuhr: Hallo Ich habe eine Doxa Taschenuhr ( Erbstück vom Uhrgroßvater ) ,was könnt ihr mir über die Uhr sagen Wer weiß was das für ein Kaliber...
    • Doxa Taschenuhr

      Doxa Taschenuhr: Hallo, ich habe eine Taschenuhr von Doxa gefunden (Nachlass). Zwar habe ich im Internet ähnliche Uhren gefunden - jedoch nicht meine. Hat...
    • [Erledigt] Doxa Taschenuhr

      [Erledigt] Doxa Taschenuhr: Nach langem Überlegen habe ich mich entschlossen, ein paar wenig bis gar nicht getragene Uhren zu verkaufen. Diese schöne Taschenuhr ist dem...
    Oben