19mm Steglänge, Lederarmband nur 18 oder 20mm, welches?

Diskutiere 19mm Steglänge, Lederarmband nur 18 oder 20mm, welches? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo :) Ich würde mir gerne bald ein Lederarmband kaufen, die Uhr hat 19mm. Leider gibt es das spezielle, das ich mir ausgesucht habe, nicht...

lordofazeroth

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
62
Hallo :)

Ich würde mir gerne bald ein Lederarmband kaufen, die Uhr hat 19mm.
Leider gibt es das spezielle, das ich mir ausgesucht habe, nicht in 19mm nur in 18 und 20mm.

Welches Band könnte da noch am Besten passen, Stege werde ich mir in der passenden Länge holen.
 

ThomasRV

Dabei seit
09.12.2015
Beiträge
161
Ich würde 18mm nehmen, 0,5 mm je Seite fällt fast nicht auf und du kriegst es noch ordentlich drann.

Bei 20 mm kann es verdammt eng werden und du versaust dir die Hörner bei der Montage .

P.S: Stege müssen natürlich 19mm haben......
 

funchal

Dabei seit
09.04.2013
Beiträge
3.533
Ort
Am Main
Nimm 20mm, wenn das Band nicht knüppelhart ist, kannst Du es bei der Montage etwas zusammendrücken und siehst nachher kaum etwas.
 

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
7.942
Ort
Münsterland
Würde ich für meine Uhren am Anstoss festmachen. Bei Rundanstoss käme nur ein 20er in Frage, das passte bislang immer gut. Probs bei der Montage hatte ich eigentlich keine, auch die Hörnchen haben nicht gelitten. Bei eckigen Anstössen, manchmal sind diese ja auch verdeckt, könnte ich auch mit `nem 18er Band leben.

Grüße, RvB.
 

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
19.893
Ort
Bayern
Ich empfehle das 20mm Band. Ist einigermaßen hineinzuzwängen und lässt nach längerer Tragezeit keinen unschönen Blick auf den Federsteg zu, auf dem ein zu schmales Band hin- und herrutscht. Achte aber gut darauf, dass der Federsteg hörbar ins Gehäuse einrastet.

Gruß
Helmut
 

Mr. Green

Dabei seit
22.12.2014
Beiträge
5.464
Ort
X-Town
Ich würde an Deiner Stelle auf das 20er Band ausweichen. 20mm in 19mm Anstoß hat bei mir bisher immer gepasst. Obwohl die Auswahl an 19er Bändern doch mittlerweile riesig ist.
Von einem 18er kann ich nur abraten. Das sieht, auch wenn die Lücke noch so schmal ist, absolut bescheiden aus.

Um was für ein Band geht es denn? Und um was für eine Uhr? Hier kennt jemand bestimmt eine Quelle oder zumindest eine gleichwertige Alternative, die Du noch nicht auf dem Schirm hast ;-)
 

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
12.412
I
Bei 20 mm kann es verdammt eng werden und du versaust dir die Hörner bei der Montage .

Immer 20 mm nehmen.

Nichts sieht bei Uhren schlimmer aus als zu schmale Bänder und die Lücke am Rande.

Und was man sich bei der Montage an den Hörnern "versauen" kann ist mir auch nicht klar.
Nach meiner Erfahrung werden Lederbänder über die Zeit immer etwas schmaler.

Carsten
 

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.929
Ort
Molwanien
Am allerliebsten natürlich ein 19er-Band. Aber lieber etwas gequetscht (wenn's nicht grad 'ne richtig dicke Schwarte ist) als zu schmal.
 
G

Gast001

Gast
Also bei verschiedenen Uhrbandversendern gibt es auch schöne Bänder in 19mm.
Sonst 20mm mit etwas Geschick angebracht sieht deutlich besser aus, als 18 bei dem man den Federsteg sieht. Da sind 1mm schon ne ganze Ecke.
Habs eben gerade selbst mit 22m Band und 21 mm Anstoß hinter mir.
image.jpeg
 

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
21.897
Um welche Uhr geht es denn? Ohne Anhaltspunkt lässt sich deine Frage nicht eindeutig beantworten.
 

lordofazeroth

Themenstarter
Dabei seit
05.08.2013
Beiträge
62
Danke für die Antworten :)

Wie man auf den Fotos sieht, sind die Stege von oben her verdeckt.
Daher müsste man das Band dann wohl beim Montieren auch quetschen, damit es passt.

Es geht um diese Uhr:
1476047-wie-reagiert-plastik-mit-tieferen-kratzern-wenn-man-es-mit-polywatch-behandelt-acs5u.jpg


1479049d1472842154-koennte-lederband-mit-faltschliesse-optisch-zu-dieser-uhr-passen-20160902_204236.jpg
 

Oliver2609

Dabei seit
23.03.2014
Beiträge
673
Da bist du ja fein raus. Selbst bei 18er Band würde man die Lücke nicht sehen. Tendenziell würde ich aber auch das 20er nehmen. Wie schon jemand schrieb zieht sich das Band mit der Zeit etwas zusammen und alle meine Bänder kann ich für die Montage bzw. Demontage auch gut einen mm zusammendrücken.

Viele Grüße
 

Joka1977

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
1.433
Ort
Berlin
Wenn das Band nicht zu stark gepolstert ist würde ich bei der Gehäuseform erstmal ein 20er ausprobieren.
 

neset530d

Dabei seit
18.01.2012
Beiträge
16.397
Ort
Wien
Ich würde auf jeden Fall ein 20er Band nehmen.
1 Milimeter wäre auch hier sichtbar wenn das Band einseitig sitzt und und keine Symmetrie bei der Draufsicht aufs gehäuse hat.
So starr kan kein Lederband sein, dass man es nicht stauchen kann;-)
 

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.929
Ort
Molwanien
Bei so einer Gehäuseform bist du eh auf der sicheren Seite! Erstmal 20mm probieren, und wenn das wirklich nicht geht kannst du ja sogar mit einem Skalpell ein wenig "schnitzen", man sieht's ja eh nicht.
 

plarmium

Dabei seit
21.01.2011
Beiträge
21.897
Ich bin auch für die 20 mm, das 18er könnte erwas zu dünn wirken und die Stauchung wird man nicht sehen.
 

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.828
Ort
Winterbach
Von Kompromissen halte ich nichts, solange man Bänder im Originalmaß der Uhr bekommt. Ich rate Dir zu einem der zahlreichen 19 mm-Bändern, wie sie von verschiedenen Quellen angeboten werden. Sicher ist da was dabei, was Deinen Vorstellungen (nahezu) entspricht.

Beste Grüße,
Frank
 

Uhrenbesitzer

Dabei seit
01.08.2016
Beiträge
6
Ein Kompromiss ist doch in Ordnung, wenn das gewünschte Band lediglich in 18 bzw. 20mm zu bekommen ist. Dass es grundsätzlich 19er Bänder gibt, das weiß der Themenersteller ja. Wie schon Viele zuvor geschrieben haben, würde ich ebenfalls ein 20er Band nehmen und es, wenn nötig, ein wenig mit scharfer Waffe stutzen.

Gruß, Tom

@UhrenFanTom: Das Armband sieht doch sehr gut an dem ebenfalls sehr schicken Ticker aus ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

EnabranTain

Dabei seit
25.09.2011
Beiträge
4.410
Ort
Eckernförde
Du hast natürlich Glück das deine Uhr "versteckte" Bandanstösse hat.
Da kann man dann natürlich tricksen.

Generell möchte ich aber Frank absolut zustimmen.
An einen 19er Anstoss muß unbedingt ein 19er Band!
Alles andere sieht extrem bescheiden aus!

Ich könnte mir kein Band vorstellen das ich unbedingt haben will um mit einem gequetschten Band oder einer Lücke zu leben.
Es gibt wirklich sooo viele gute 19mm Bänder.
Immer vorausgesetzt man hat Hörner und kann es sehen.
 

music-power

Dabei seit
17.01.2012
Beiträge
3.828
Ort
Winterbach
@ EnabranTain: Du sprichst mir aus Herzen Bernd, danke. Ich habe schon so oft Uhren erhalten, mit wahlweise zu breiten oder auch zu schmalen Bändern und es war halt jedesmal sch....!

@lordofatzeroth: Wenn ein Kompromiss, dann eher im Design des von Dir favorisierten Bandes und nicht in der unpassenden Größe. Aber das ist ja nur eine (meine) Meinung :D

Beste Grüße,
Frank
 
Thema:

19mm Steglänge, Lederarmband nur 18 oder 20mm, welches?

19mm Steglänge, Lederarmband nur 18 oder 20mm, welches? - Ähnliche Themen

Bicolor Jubilee citizen 19mm ?: Hallo liebe Gemeinde, ich habe eine Citizen eagle 7 von einem mir sehr nahestehendem Familienmitglied geerbt. Ich würde die Uhr als Erinnerung...
[Erledigt] Tudor Lederband + Faltschließe, 19mm: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich verkaufe hiermit mein originales und ungetragenes Lederarmband samt ungetragener und originaler Faltschließe meiner...
Kurze Lederarmbänder: Hallo in die Runde, meine bessere Hälfte trägt eine alte Vintage-Gold-Rolex am Lederband (Oyster). Nun sucht Sie seit längerer Zeit nach einem...
[Erledigt] Fluco Uhrenband, braun, Vintage-Look, Breite 19mm: Ich verkaufe ein Uhrenband von Fluco. Es handelt sich um das Modell Hunter Racing. Das Uhrenband wurde sehr wenig getragen und ist ordentlichem...
[Erledigt] Rubber Strap Racing - 19mm - schwarz und neu: Hallo zusammen, ich habe einige Bänder für meine Doxa Sub 200 bestellt. Die Doxa hat mich jedoch in der Zwischenzeit verlassen, weshalb ich hier...
Oben