Uhrenbestimmung 16710 mit Rectangular Dial oder doch normal

Diskutiere 16710 mit Rectangular Dial oder doch normal im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Die intensive Beschäftigung meinerseits mit der GMT-Serie lässt mich natürlich auch meine eigene GMT genauer betrachten. Sie ist eine F-Serie und...

GB10

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
424
Die intensive Beschäftigung meinerseits mit der GMT-Serie lässt mich natürlich auch meine eigene GMT genauer betrachten. Sie ist eine F-Serie und wurde Anfang 2005 verkauft.

Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es drei Varianten gibt:

  1. die normale römische 2
  2. das rectangular dial
  3. M und Z-Serien mit Stick Dial

Meine würde ich aufgrund der Serie zu den "normalen" GMT's zählen, jedoch habe ich Fotos gefunden, wo die Striche der römischen 2 über die ganze Länge vom E und T der Chronometer-Bezeichnung gehen. Meine hört jedoch in der Mitte vom E auf.

Was würden also eure Expertenaugen dazu sagen? Normales Dial, oder doch ein rectangular?

WP_20150108_008.jpg

Danke für eure Hilfestellung bereits im Vorhinein.
 

andifin

Dabei seit
06.06.2012
Beiträge
4.977
kannst Du vielleicht einmal zu jeder erwähnten Variante ein Bild zeigen ?
 

kintaro

Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
596
Für mich sieht das nach einer normalen II aus. Es gab bei den "normalen" Blättern auch Toleranzen.
Bei meiner Rectangular war die II richtig geschlossen und die hor. Striche nicht sehr lang.

Hier ein Bild das ich von meiner parat habe, leider ist die Perspektive nicht optimal:

3D74F9E0-F4D5-4FA0-9A8B-F9960DC40792_zpsxspdzkfa.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

GB10

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
424
also ich habe meine in erster Linie mit den Bildern dieser Links verglichen:

GMT 16710 Anomalies - Which calibre and which Dial? - Watch Turf

http://100percentpassion.wordpress.com/2014/02/26/die-rolex-gmt-ii-ref-16710/

Dabei ist mir aufgefallen, dass meine 5-Minuten Marker Richtung rectangular gehen; Das R bei Rolex auch schräg ist, der GMT-Master Strich auch eher nach links zeigt und nicht zentriert ist und meiner Meinung nach das Swiss Made ebenfalls kleiner wirkt.

Darum meine "Verunsicherung"
 
Zuletzt bearbeitet:

kintaro

Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
596
Bei dem Thema geht es aber primär um die Form der II. Alle weiteren Abweichungen sind ja schon fast Rolextypisch ;)
 

GB10

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
424
@Sascha: ich würde auch meinen, dass dies rolextypisch ist. Die Farbe des Blattes wird ja auf einen Stempel aufgetragen und dann wird dieses bedruckt. Da kann es schon einmal Abweichungen geben :-D
 

kintaro

Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
596
Ich glaube es gibt wenige Marken die mehr ZB Varianten anzubieten haben als Rolex. Wenn man sich mal die verschiedenen ZB Versionen anderer Referenzen ansieht, sind es oft Variationen wie eine größere oder kleinere Lücke, unterschiedliche Öffnungen des Kringels in der Rolex Krone, Kurzes f andere Buchstabenform und oder Ausrichtung des Rolexschriftzuges etc.
 

Querdenker

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
1.411
Ufff - Rolex und Zifferblätter
da werden verbale Glaubenskriege drum geführt.
Nebenkriegsschauplätze: Comex, Tiffany, Red Sub sowie Sonder & Übergangsmodelle.
Und immer wenn man glaubt man weiß was - taucht wieder was neues altes oder ein Serviceblatt auf, das nur 34,6 Wochen verbaut wurde.
- wobei Rolex mit: " wir sagen euch Nix genaues und schriftlich schon mal garnicht " nicht ganz unschuldig an dem Thema/Mythos ist.

....für mich schaut es auch nach einem "normalen Zifferblatt" aus - was bei den ganzen Sondermodellen echt selten ist :D

Gruß
Martin
 

GB10

Themenstarter
Dabei seit
18.05.2009
Beiträge
424
@Martin: Danke. Jetzt habe ich wirklich schmunzeln müssen. Umso mehr freue ich mich über mein „seltenes“ normales Blatt.

@Sascha: ich stehe auch erst am Anfang mit der Beschäftigung zu anderen Blättern (z.B.: Daytona und Sub). Bei meiner 116610ln habe ich mittlerweile auch herausgefunden, dass es scheinbar bereits seit der Einführung vor einigen Jahren 4!!! Varianten gibt. Meine Interpretation ist, dass die Blätter mit unterschiedlichen Schablonen vielleicht sogar an unterschiedlichen Standorten hergestellt werden, um die Stückzahlen abdecken zu können. Somit auch die vielen verschiedenen Varianten.
 
Thema:

16710 mit Rectangular Dial oder doch normal

16710 mit Rectangular Dial oder doch normal - Ähnliche Themen

Kaufberatung Infos zu Rolex GMT Master 2 (II) 16710 Cal. 3186: Guten Abend liebe Forums-Gemeinde, Ich möchte mir gerne eine Rolex GMT Master 2 (II) 16710 mit dem Uhrwerk Cal. 3186, als späte Z-Serie/ M-Serie...
[Erledigt] Rolex GMT Master II 116710LN - Z-Serie - rectangular dial - Fullset: Hallo liebe Forummember, ich verkaufe aus meiner Sammlung meine wunderschöne Rolex GMT Master II mit der Referenznummer: 116710LN. Die Uhr ist in...
Neo-Vintage, Bi-Color und derbe sexy: Oris Divers Sixty-Five Stahl & Bronze (01 733 7707 4354-07 5 20 45): Prolog: Eigene Uhrenvorstellungen haben für mich immer auch etwas Therapeutisches. Beim Schreiben arbeite ich meine Entscheidungsfindung auf...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
Spinnaker Boetgger - Das Eckige muss unter’s Runde: Liebes Uhrforum, seit Sepp Herberger wissen wir: „Das Runde muss ins Eckige!“ Aber sowohl die Form als auch das Beziehungswort können sich...
Oben