15483, „Schwarz-Gelb“, genau deshalb echte Klassiker - Sutronic + Meisteranker Chronographen

Diskutiere 15483, „Schwarz-Gelb“, genau deshalb echte Klassiker - Sutronic + Meisteranker Chronographen im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, sicherlich kennt Ihr das Gefühl, die eine oder andere Uhr dummerweise verkauft zu haben. So geht es mir mit dem einen oder...

omega511

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.718
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Hallo zusammen,
sicherlich kennt Ihr das Gefühl, die eine oder andere Uhr dummerweise verkauft zu haben.

So geht es mir mit dem einen oder anderen Chronographen, man denkt immer wieder „Manno, brauchst DU den wirklich ?“, danach dann „OH, den trage ich ja gar nicht !“ und wenn er weg ist, ärgert man sich doch…..

…so ging es mir mit dem einen oder anderen Chronographen im Porsche-Design der 70er mit Valjoux 7750 ausgestattet, ob als echten Porsche Orfina, Sinn 144 oder als „Porschie“ Hommage ;-) Zusätzlich begegnen einem noch nette 7733 Chronos und so ein Handaufzug kann auch sehr interessant sein.

Umso mehr freute ich mich, als ein Klassiker der Ost-Produktion in Form einem praktisch ungetragenen „sutronic“ Chronos zu mir kam, markant mit GELBEN Chrono-Zeigern und einem echten Valjoux 7733 ausgerüstet. Original im schwarz beschichteten Messingehäuse und mit silbernen Drückern und Krone ausgestattet ist er ein tolles Produkt der VEB Uhren und Maschinenfabrik Ruhla. Viele dieser Uhren sind damals über Quelle unter dem Namen "MeisterAnker" verkauft worden, diese hier hat wohl versteckt gut überlebt.

NOCH BREITER musste ich grinsen, als der passende MeisterAnker Chrono mit 7750 im Edelstahl-Gehäuse, deutlich getragen, auch noch auftauchte, Dieser kam schnell zum Uhrmachermeister, der ihn passend mit neuen Edelstahl-Drückern ausstattete und das 17steinige Werk aus Mitte-Ende 70er Jahre reinigte.

Nun hausen sie hier einträchtig nebeneinander, passende Bänder gab es neu dazu, das Tritium leuchtet sogar noch ca. 1 Minute lang nach und nun schauen wir mal weiter...

Tech. Daten:
"sutronic" Messinggehäuse, schwarz verchromt, Valjoux 7733, Mineralglas, 39,5mm Durchmesser, 13mm Höhe, 20mm Bandanstoss
"Meisteranker" Edelstahlgehäuse, schwarz beschichtet, Valjoux 7750, Mineralglas (Saphir ist im Landeanflug), 40mm Durchmesser, 15mm Höhe, 19mm Bandanstoss

In beiden Fällen handelt es sich um echte Schweizer Werke ! Wie die Teile zur Montage aus der Schweiz in die DDR kamen, konnte ich leider nicht herausfinden, wenn jemand dazu weitere Informationen hat, freue ich mich sehr darüber...

SG - 1.jpegSG - 2.jpegSG - 3.jpegSG - 4.jpegSG - 5.jpegSG - 6.jpegSG - 7.jpegSG - 8.jpegSG - 9.jpegSG - 10.jpegSG - 11.jpegSG - 12.jpeg
SG - 1 (1).jpeg
SG - 2 (1).jpeg

P.S.
7733 + 7750 = 15483 ;-)

P.P.S.
Die Nähe der Porschie CBC und der Meisteranker ist frappierend

P.P.P.S.
In der Vergangenheit hatte ich mal eine Führung in Dortmund, als Köln-Porzer gefallen mir allerdings solche Ergebnisse etwas besser :-)
Screenshot  2020-11-28 um 23.21.47.jpg
 

w650

Dabei seit
13.02.2010
Beiträge
1.921
Ort
Teutoburger Wald
Klasse Uhren hast du dir wieder an Land gezogen.
Ich hab auch noch einen defekten abgegaffelten schwarz beschichteten Chrono hier liegen der auf den Uhrmacher wartet.
Bei deinen Bildern bekomme ich wieder Appetit.....
Wünsche dir viel Spaß damit
 

10-nach-10

Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
3.236
Ort
🇩🇪 56m üNN 🇩🇪
15483? Und ich dachte (keine Ahnung von Uhren mit Kronen habend): Die 1000ste Vorstellung einer für meinen Geschmack in jedem Fall totlangweiligen Uhr ...
Weit gefehlt! Danke für den kurzweiligen Vergleich und die aufgeworfene Frage. Ich bin wirklich mal gespannt, was Fachleute zur These "sutronic/Meisteranker mit schweizer Werken = Made in GDR" beitragen werden. Ich kann mir das nicht vorstellen: Die devisenleidende DDR hat doch - soweit ich das überblicke - Produkte eigener Produktion (billigst) verkauft (um nicht zu schreiben: verhökert). Uhrwerke in der Schweiz (teuer) einzukaufen, um die daraus gefertigten Uhren dann (relativ) billig weiterzuverkaufen, ergibt in meinen Augen keinen Sinn - ich bin gespannt!
 
Zuletzt bearbeitet:

omega511

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.718
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Meine Vermutung (und ich hoffe sehr auf Bestätigung):
Ruhla diente als Montageort für in der Schweiz nicht mehr benötigte Komponenten, die zu markanten und zugleich preiswerten Uhren zusammengebaut wurden. Ende der 70er bis Mitte der 80er waren diese Chronos im Porsche Design omnipräsent, die angesagten Uhren hatten aber ein LC-Display, wurden beim Juwelier verkauft und waren flach dezent, während man im wahrsten Sinne des Wortes die schwarzen Sport Chronos im Quelle Katalog gefunden hat..........auf der anderen Seite wäre natürlich auch eine Produktion direkt in der Schweiz denkbar, die habe sicherlich freudevoll in den 70er alles Mechanische aus dem Land geschafft, was noch irgendwie Geld brachte (Dann wird es allerrdings mit sutronic irgendwie schwer zu erklären)....
 
Zuletzt bearbeitet:

thehunt

Dabei seit
11.08.2012
Beiträge
432
Ort
Berlin
Danke für die Vorstellung, da muss ich gleich mal meinen Primato-Porsche Design Chrono rauskramen, der war ewig nicht mehr am Arm.

Einfach tolle Uhren, immer und immer wieder...
 

DonSteffen

Forenleitung
Dabei seit
20.10.2008
Beiträge
5.196
Ort
Sauerland
Titel angepasst. Der Titel muss Hersteller und Modellbezeichnung enthalten.
 

FrohSINN

Dabei seit
22.09.2008
Beiträge
286
Soweit ich weiß, war Meisteranker eines von diesen Ost-West Ventures, bei dem die Uhren im Osten hergestellt und gefertigt wurden und im Westen bei Quelle verkauft wurden. Die Uhrwerke wurden über Quelle in die DDR geschickt. Es gab viele solcher Produkte, die im Osten gebaut und im Westen verkauft wurden....Waschmaschinen, Schreibmaschinen, etc. Die „Genossen“ kamen freilich nicht in den Genuß dieser (ob man will oder nicht) Qualitätsprodukte. Die waren ausschließlich für den Westen gegen Devisen gedacht.
Ist erstaunlich, wenn man bedenkt, das die Volkseigenen Produkte soviel schlechter waren, da eine wesentlich bessere Qualität in der DDR absolut machbar war....wie man sieht.
Glückwunsch zu den beiden „kleinen Schwarzen“.
 

omega511

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
3.718
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
So, ein letztes Mal bei mir und gleich auf dem Weg zu dem neuen Eigentümer dieses Päärchens, irgendwie begleitet mich dieser Uhrenstil doch immer wieder als Projekt = "Aussuchen, Kaufen, Aufbauen (lassen), Tragen, Erfreuen, Verkaufen" und ich wusste einen wirklich Interessierten hier aus dem Forum, der sie hoffentlich sorgsam behandelt.

Dreamteam - 1.jpeg
 

AlexBlack

Dabei seit
23.09.2018
Beiträge
1.201
Ort
Berlin
Ähmmmm, also zum Thema "Meister Anker versus Ruhla/GDR" hhier ein paar erläuternde Worte.

Der Markenname Meister-Anker wurde am 8. Januar 1968 für das Versandhaus Quelle angemeldet und gehörte den jeweiligen Rechtsnachfolgern bis zur Insolvenz der Arcandor AG (bis 2007 KarstadtQuelle AG). Mit der Auflösung des Versandunternehmens Quelle im Jahr 2009 ging der Verkauf von Teilen dieser Firma einher.
Heute gehört die Marke der K - Mail Order Invest GmbH & Co. KG, 75177 Pforzheim, besser bekannt als Versandhaus Klingel.

Die Rechteinhaber ließen von Anfang an die Uhren von Fremdfirmen wie beispielsweise Bernhard Förster, GUB und UMF, der Fabrique d'Horlogerie SINDACO S.A. (auf Basis des Kalibers Ronda 1223) und Weiteren fertigen. Es gab auch Meisteranker mit dem russischen Automatikwerk, das 30 Steine hat. Längliches Gehäuse,aus Rußland, wo es das Modell auch gab.

Es gibt sogar Meister Anker Chronos in 14k-Goldgehäusen, oder eben auch die oben gezeigten Chronos, diese sind aber mitnichten in der DDR gebaut worden, sondern bei den verschiedenen Herstellern...........siehe oben.

Natürlich sind ein Großteil der mit Meister Anker gelabelten Uhren tatsächlich Ruhlaprodukte. Diese sollten den Billigpreissektor abdecken.
 

schweizerUhren

Gesperrt
Dabei seit
26.08.2020
Beiträge
335
Na sowas,
Deine Vorstellung gefällt mir sehr gut - und noch besser die Uhr(en) selbst.
Danke für die tolle Vorstellung!
Liebe Grüße aus Wien.
 

Frank0815

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
2.356
Auf den ersten Blick so ähnlich und aber doch grundverschieden.
Schöne Zeitzeugen der 70er.
Der 7733 hat bestimmt nen coolen Sound - die rel. grosse Unruh lässt auf die gemächlichen 18000 bhp schliessen :hmm:
 
Thema:

15483, „Schwarz-Gelb“, genau deshalb echte Klassiker - Sutronic + Meisteranker Chronographen

15483, „Schwarz-Gelb“, genau deshalb echte Klassiker - Sutronic + Meisteranker Chronographen - Ähnliche Themen

[Verkauf] Meister Anker Chronograph 70er Jahre schwarz, Valjoux 7733: Privatverkauf, der Verkauf erfolgt unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung. Hallo zusammen, zum Verkauf steht ein Meister Anker Chronograph...
Sinn 956 Klassik - der Rallychronograph: Da dieses Modell offenbar doch eher exotisch ist und es derzeit meine absolute Lieblingsuhr ist, hier eine kleine Vorstellung. Warum die? Einen...
Kaufberatung Schaltrad- oder Flyback-Chronograph bis 4.000€: Hallo liebes Forum, ich bin nach einigem hin und her zufrieden mit dem Stand meiner Sammlung und möchte mich nun auf die Ergänzung einer weiteren...
Der Weg zum Chronographen - FL03 - Machen oder nicht?: Etwas hat es schon gedauert, manchmal klappt auch nicht alles immer wie man es will und eigentlich fehlt natürlich auch die Zeit für so...
Rasende schwarze Zigarre mit 7734: Liebe Forianer heute stelle ich euch einen Chronographen mit Valjoux 7734 und automobilem Hintergrund vor. Es handelt sich um einen schwarzen...
Oben