124060 vs BB58

Diskutiere 124060 vs BB58 im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Servus. Ich habe die beiden Uhren seit einigen Tagen und ich bin vollkommen überrascht und wollte mal fragen, wieso ich etwas falsch fühle. Ich...

TaifunDB

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
3.172
Servus.

Ich habe die beiden Uhren seit einigen Tagen und ich bin vollkommen überrascht und wollte mal fragen, wieso ich etwas falsch fühle. Ich habe am Arm das Gefühl, dass die 124060 deutlich größer und präsenter ist, explizit von schräg oben geschaut. Ich bin davon ausgegangen, dass im L2L ein Unterschied von 3-4mm sein muss, aber:

Die 124060 hat knapp 48mm und die BB58 knapp 47mm. Also nur ein blöder Millimeter Unterschied. In der kleinsten Breite des Gehäuses am Endlink ist der Unterschied tatsächlich größer, 27mm zu 24mm, bei bekanntlich knapp 2mm Unterschied im üblich gemessenen Durchmesser.

Ist tatsächlich die Breite vom Gehäuse am Endlink so ausschlaggebend für mein Gefühl? Oder was übersehe ich? Warum fühlt sich die 124060 soviel größer an?

Werft einfach mal rein was ihr denkt...

P.S. Es sind beides tolle Uhren
 

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
5.596
Zeig doch mal Bilder.
Vielleicht liegt es am Gewicht, am herausragenden Boden der Sub?
Ich würde die 58 spontan als leichter und kleiner ansehen als die sechsstelligen Subs, den direkten Vergleich hatte ich mit dem Maxicase, mit der neuen Sub habe ich nur die Erinnerung an die 58.
 

TaifunDB

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
3.172
Gerne. Wobei das auf dem Bild nicht so rüberkommt. Eventuell ist es also Einbildung. Die 114060 hatte ich früher, und da hätte ich mein Gefühl total verstanden. 90927D75-7B24-4191-A597-9194C6C6E1CD.jpeg8AD2EBE7-1426-48F2-946A-81126DD1CE3E.jpeg
 

TaifunDB

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
3.172
Ich denke die Riffelung ist tatsächlich sehr wichtig und die habe ich bisher übersehen.

Auf jeden Fall sieht man auf den Bildern, dass ich beide Uhren gut tragen kann.

Thx.
 

Eddy

Dabei seit
19.11.2009
Beiträge
1.518
Ort
Ruhrgebiet
Ich weiß auch nicht woran es liegt , ich hatte die BB einmal am Arm und sie kam mir winzig und irgendwie verloren vor. Dabei ist sie eine wunderschöne Uhr und kommt auf Bildern überragend rüber. Für mich leider zu klein.
 

TaifunDB

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
3.172
Was wohl noch dazu kommt: Bei der BB58 kann ich 4 Bandelemente sehen, bei der Sub eigentlich nur zwei, das dritte kann man erraten. Wobei die Bandelemente die gleiche Länge haben.
 

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
398
Passen aber beide sehr gut an deinen Arm. Die Tudor kommt meiner Meinung nach durch die Nieten am Band auch etwas schlanker daher.
 

Eierfeile

Dabei seit
07.04.2020
Beiträge
189
Ort
Hamburg
Für mich machen die Endlinks der Sub den Unterschied. Die heben die „effektive“ L2L locker auf 50mm an und das sieht man. Tragen kannst du aber beides gut 😌
 

TaifunDB

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
3.172
Der Unterschied im Durchmesser geht übrigens nur auf die Lünette, auch das macht die Uhr subjektiv etwas größer.
 

anmita

Dabei seit
28.12.2010
Beiträge
2.965
Die 124060 ist gegenüber der 114060 insgesamt etwas gewachsen.
Eigentlich müssten die BB58 und die Sub knapp 2 mm trennen, das ist schon deutlich.
Den Hauptunterschied für die Präsenz am Arm macht meines Erachtens die Keramiklünette.
Wenn ich meine 42er Planet Ocean, mit Alulünette am Arm Vergleiche, dann wirkt die 114060 genauso groß/ präsent, wie die 2 mm größere PO.
Die sechstelligen Submariner wirken generell größer als sie eigentlich sind.

Die Tudor kommt meiner Meinung nach durch die Nieten am Band auch etwas schlanker daher.

Das Band der neuen Sub ist auch breiter geworden und verjüngt sich auch nicht mehr so stark zur Schließe hin und damit ist es auch deutlich breiter als das der Tudor.

Die Sub ist einfach größer, es schauen aber beide passend aus.
 

HanseatHH

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
1.384
Ort
Hamburg
Ich finde beide bei Dir absolut passend. Die Uhren decken ganz unterschiedliche Bereiche ab, denn eine ist der all-time-Klassiker, der immer wieder ganz leicht geliftet wurde und die andere eine sehr erfolgreiche Neuauflage eines historischen Modells. Die Sub ist präsenter, aber nicht zu groß. Ebenso die BB58, die kleiner wirkt, aber nicht zu klein ist.
 

P4LL3R

Dabei seit
04.03.2019
Beiträge
788
Ort
Steiermark
Ich trage die beiden auch gerne abwechselnd an meinem schmalen Handgelenk (16,5cm). Bzw. nicht die 124060, sondern eine 126610, aber ist vom Gehäuse ja gleich. Ja, die Sub wirkt etwas dominanter am Handgelenk, vermutlich aufgrund der etwas größeren Abmessungen und der "dickeren" Keramiklünette, aber ist auch noch absolut tragbar. Vor allem wenn man nicht das Handgelenk isoliert, sondern das "Gesamtpaket" betrachtet.
Wenn ich gerade wieder einmal eine PAM-Phase hab und ein, zwei Wochen durchgängig eine 44mm PAM trage, wirkt aber auch die Sub wieder recht handsam :D
Die BB58 trage ich meistens, wenn ich eine dezente, leichtere Uhr tragen will. Der Tragekomfort ist durch das Gewicht bei der BB58 etwas besser, die Glidelock-Schließe vermisse ich aber schon ein wenig. Schade, dass es diese Funktion nicht bei allen Uhren gibt. Vor allem Uhren mit Butterfly-Schließen, wo es Bauart-Bedingt keine Feineinstellung gibt, können da recht nervig sein. So sehr ich meine Aqua Terra zum Beispiel auch liebe, da könnte man nachbessern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mathieu

Dabei seit
31.01.2013
Beiträge
980
Sub 41 NoDate. Im Gegensatz zur 114060 fühlt sie sich am Handgelenk perfekt an. [...] Tudor 58 [...] Die hatte ich gestern am Handgelenk und das Gefühl, dass ich eine Damenuhr mit schmalem Band am Arm habe.
Also anhand deiner doch gut vergleichbaren Wristshots beider Uhren, wirkt die Tudor für dein Handgelenk passender bzw. insgesamt harmonischer auf mich.

Jedenfalls optisch weit entfernt von deinem subjektiven Ersteindruck (s.o.).
 

TaifunDB

Themenstarter
Dabei seit
13.01.2015
Beiträge
3.172
Also anhand deiner doch gut vergleichbaren Wristshots beider Uhren, wirkt die Tudor für dein Handgelenk passender bzw. insgesamt harmonischer auf mich.

Jedenfalls optisch weit entfernt von deinem subjektiven Ersteindruck (s.o.).
Auf den Bildern in jedem Fall. Die Bilder sind allerdings aus ca. 25cm Entfernung aufgenommen und da verzerrt das ganze etwas. Und natürlich ist es immer ein sehr subjektives Gefühl, gebildet auch durch die Uhren der letzten Jahre.

Aber so wie ich geschrieben habe: Die BB58 ist am Arm, alle anderen sind weggesperrt.
 

Heriko

Dabei seit
15.02.2011
Beiträge
302
Ich denke des Rätsels Lösung liegt in der Zifferblattbreite. Habe ebenfalls die 124060 und mir genau die gleiche Frage gestellt. Messe doch mal die ZB-Breite beider Modelle.
 
Thema:

124060 vs BB58

124060 vs BB58 - Ähnliche Themen

Direkter Vergleich: Rolex Submariner 114060 vs. 14060M 4-Liner (+ Video): Moin zusammen, aktuell habe ich die Rolex Submariner in der aktuellen Referenz 114060 und den direkten Vorgänger, die 14060M als 4-Liner, im...
Double Impact: Rolex Yachtmaster 40 und Omega Seamaster 300m: Hallo Uhrenverrückte, zwei neue Uhren auf einmal, wenn man die meiner Frau einbezieht sogar drei. Ein Teil meines Verstandes ist sich des...
Seiko Sumo (Ref. SBDC003) vs Orient Triton (Ref. RA-EL0002L); zwei ungleiche Schwestern: Hallöchen in die Runde! Vor meiner ersten (Doppel-)Vorstellung möchte ich mich ganz kurz vorstellen. Ich bin 55 Jahre alt, wohne in der...
Zwei ungleiche Schwestern? Tudor Black Bay 58 und Rolex Submariner 14060M: Liebe Mitinsass*innen, liebe Leidensgenoss*innen! Prolog Ich stelle Euch heute zwei ungleiche Schwestern vor, die auf den zweiten Blick gar nicht...
Krontaler Edelstahluhr vs. Jacques Lemans Derby 1-1859: Guten Abend alle miteinander und herzlich Willkommen zu einer etwas ungewöhnlichen Uhrenvorstellung, Als ich vor einigen Tagen ganz gepflegt in...
Oben