Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24
  1. #1
    Avatar von Weezer
    Dabei seit
    15.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    158

    Seiko Glossy Five - Lünette korriegieren

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Seiko Glossy Five und bin mit der Uhr wirklich sehr zufrieden.
    Nur das die Lünette nicht genau auf 12 Uhr rastet stört mich schon. Sie steht nicht mittig sondern etwas zu weit links. Vielleicht auf dem Bild erkennbar, es ist nicht viel aber schon störend.



    Kann man bei entfernter Lünette das Inlay herausnehmen und die Position verändern, oder ist das Inlay fest mit der Lünette verbunden?

    Danke fürs lesen und für kommende Antworten
    Munter bleiben, Jens

    Mitglied im SOCC und Associazione di Squale
    Initiative Messer sind Werkzeuge

  2. #2
    Avatar von Oelfinger
    Dabei seit
    03.11.2007
    Beiträge
    5.109
    Hi Jens, die Lünette hat eine 120er Rastung, da sollte die korrekte Position schon erreichbar sein.

    Grüsse,

    Günter
    3620 IG FSJW, JAZZ, SGFF, HWOC, OCD, SOCC

  3. #3
    Avatar von Weezer
    Dabei seit
    15.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    158
    Nenn mich pingelig aber das lässt sich eben nicht erreichen. Am besten zu sehen ist es an den Strichen auf der Lünette bei 5 vor- und 5 nach halb, die dann nicht genau in die Ecken der Hörnchen treffen.
    Munter bleiben, Jens

    Mitglied im SOCC und Associazione di Squale
    Initiative Messer sind Werkzeuge

  4. #4
    Avatar von Junker77
    Dabei seit
    25.11.2008
    Ort
    Schluchsee/Schwarzwald
    Beiträge
    472
    Mich stört das auch ziemlich, bekomm trotz der 120er Rastung das Dreieck nicht genau auf die 12.
    LG Mario
    "Well, laugh?"
    Mitglied im I.R.U.

  5. #5
    TOG1966
    Gast
    Das Inlay dürfte mit dem Lünettenring verklebt sein. Man kann die Lünette aber "abhebeln" und entsprechend wieder drauf setzen.

    So ganz 100% passt das aber bei kaum einer Uhr, selbst bei den Kronen stehen die Lünetten oft nicht 100% genau.

  6. #6
    Avatar von Junker77
    Dabei seit
    25.11.2008
    Ort
    Schluchsee/Schwarzwald
    Beiträge
    472
    Nicht zu 100% ist ja ok. Aber hier ists echt auffällig.
    LG Mario
    "Well, laugh?"
    Mitglied im I.R.U.

  7. #7
    Avatar von Weezer
    Dabei seit
    15.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    158
    Schön das ich verstanden werde Ich werde demnächst mal versuchen die Lünette zu demontieren.
    Munter bleiben, Jens

    Mitglied im SOCC und Associazione di Squale
    Initiative Messer sind Werkzeuge

  8. #8
    Avatar von Junker77
    Dabei seit
    25.11.2008
    Ort
    Schluchsee/Schwarzwald
    Beiträge
    472
    OK. Viel Erfolg. Mach sie aber nicht kaputt, die Schöne
    LG Mario
    "Well, laugh?"
    Mitglied im I.R.U.

  9. #9
    Avatar von Weezer
    Dabei seit
    15.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    158
    Das werde ich wohl hinbekommen, wenn ich das passende Werkzeug zum aufhebeln gefunden habe kann es los gehen.
    Munter bleiben, Jens

    Mitglied im SOCC und Associazione di Squale
    Initiative Messer sind Werkzeuge

  10. #10
    TOG1966
    Gast
    Zitat Zitat von Weezer Beitrag anzeigen
    wenn ich das passende Werkzeug zum aufhebeln gefunden habe kann es los gehen.
    Pfannenwender, Racletteschaber, Taschenmesser mit Tesa abgeklebt, etc.

  11. #11
    Avatar von Weezer
    Dabei seit
    15.05.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    158
    Taschenmesser mit Tesa abgeklebt? Das ist zu viel des guten für einen Messerliebhaber!
    Aber Scherz beiseite, der Schraubendreher meines Victorinox dürfte dafür genau passen.
    Munter bleiben, Jens

    Mitglied im SOCC und Associazione di Squale
    Initiative Messer sind Werkzeuge

  12. #12
    Avatar von makes2068
    Dabei seit
    28.01.2014
    Ort
    Im Badner-Land
    Beiträge
    3.589
    Kram mal den thread hier wieder aus, weil...

    Bei meiner 57er ist die Lünette extrem leichtgängig. Kann man das irgendwie "schwergängiger" machen?
    "Stilles bescheidenes Leben gibt mehr Glück als erfolgreiches Streben, verbunden mit beständiger Unruhe."
    (Albert Einstein)

  13. #13
    Avatar von Higgins2410
    Dabei seit
    02.03.2013
    Ort
    Tief im Westen, wo die Sonne verstaubt.
    Beiträge
    1.004
    Zitat Zitat von makes2068 Beitrag anzeigen
    Kram mal den thread hier wieder aus, weil...

    Bei meiner 57er ist die Lünette extrem leichtgängig. Kann man das irgendwie "schwergängiger" machen?
    Hallo,

    Lünette abnehmen (am besten mit stumpfem Taschenmesser, evtl. noch mit Tesa abgeklebt). darunter ist ein Metallring mit nach oben gebogenen Laschen. Diese Laschen biegst du etwas mehr nach oben, legst den Metallring wieder wie er war, ein und drückst die Lünette wieder auf.
    Jetzt sollte sie schön satt klicken und rasten.

    Hatte das selbe Problem und habe es so gemacht.

    Viele Grüße

    Jörg.
    Gruß Jörg

    Find what you love and let it kill you! (Charles Bukowski)

  14. #14
    Avatar von makes2068
    Dabei seit
    28.01.2014
    Ort
    Im Badner-Land
    Beiträge
    3.589
    So, habe ich eben versucht.
    Ergebnis, nix. Die Laschen hochzubiegen ist schwierig. Man muss aufpassen dass der Ring nicht kaputt geht. Danach, beim erneuten Aufsetzen der Lünette habe ich einen kleinen Gummiring abgequetscht. Scheint ne Dichtung zu sein.
    Lünette ist zwar wieder fest drauf, aber dreht sich genau leicht wie vorher.

    Nicht ganz so einfach also wie oben beschrieben.
    "Stilles bescheidenes Leben gibt mehr Glück als erfolgreiches Streben, verbunden mit beständiger Unruhe."
    (Albert Einstein)

  15. #15
    Avatar von wafa
    Dabei seit
    13.01.2009
    Beiträge
    2.785
    Hmmm Jörg/ Higgins hat das schon sehr schön beschrieben.
    die Laschen kann man mit einem flachen Messer sehr gut hochbiegen und auch runterdrücken.
    Ich hab die für mich angenehmste Rastung auch erst nach mehreren Versuchen hinbekommen.
    Siehe hier:
    https://uhrforum.de/taucherluenette-...er-wie-t181980
    Walter

  16. #16

    Dabei seit
    20.04.2008
    Beiträge
    141
    Hallo!
    Wenn man die Laschen biegt, ändert man damit die Ausrichtung der Lünette?
    Mir fällt bei meiner Glossy auf dass das Dreieck der Lünette seltsamerweise zwar auf 6 Uhr mittig ist, aber auf 12 Uhr nicht ganz mittig.
    Könnte man das so evtl. auch korrigieren?
    Gruß Jürgen

  17. #17
    Avatar von neset530d
    Dabei seit
    18.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.811
    Da ist eher der Fehler wo anders zu suchen als auf der Lünette.
    Meist ist die Montage der Rehaut zu Zifferblatt/Werk nicht in Einklang

  18. #18

    Dabei seit
    20.04.2008
    Beiträge
    141
    Hat du eine Idee wie man das korrigieren kann? Bringt das was diese Rast-Laschen zu biegen oder zu kürzen? Wenn sie auf 6 nicht ganz passen würde ist mir egal. Aber auf 12 stört es ein wenig. Viel ist es nicht.

    img_20170311_1848294_rewind.jpg

    img_20170311_1900198_rewind.jpg
    Geändert von saitenguru (11.03.2017 um 19:08 Uhr)

  19. #19
    Avatar von neset530d
    Dabei seit
    18.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    11.811
    Auf Bild 1 ist es sehr deutlich. Das Werk samt Blatt hat einen leichten Rechtsdrall.
    Das mit dem Verbiegen der Feder unter der Lünette wir keine Abhilfe schaffen.
    Auch hast Du zu mindest lt den Bildern eine verhunztes Blatt.
    Die rechte Hälfte sind die Indizes gut zu den Teilstichen ausgerichtet.
    Aber die linke Hälfte, da passen einige Indizes nicht, schlimm ist der 9 Indiz.
    Vielleicht liegt da der Wurm mit der Lünettenoptik.
    Auch die Bilder sind nicht gut dargestellt um zu sagen liegts an der Aufnahme oder wirklich an der Uhr.

  20. #20

    Dabei seit
    20.04.2008
    Beiträge
    141
    Hi,
    Ich weiß nicht ob das ne optische Täuschung ist mir den Rechtsdrall. Wenn ich nämlich dass Zifferblatt mit dem Armband auf Symmetrie prüfe, passt das schon. Aber die ganze Lünette (siehe riffelung) ist im Vergleich zum "Muster" des Armbands dann leicht nach links verschoben.
    Die Glossy ist echt schwer zu fotografieren. Gewölbtes Glas, Parallaxenfehler durch das Glas, super spiegelnde Indizien, usw.
    Hab mir mal genau angeschaut was du mir den vermeintlich schlecht gesetzten Indizien auf der 9 meinst, zum Glück ist das nur eine dunkle Reflexion auf den"3D" Indizes, daher schaut das so schief aus, in live passt das perfekt.
    Anbei nochmal ein Foto aus nem anderen Winkel. Da schaut es so aus als ob der Index zu kurz wäre. (Reflexion)img_20170311_2050530_rewind_kindlephoto-1514372.jpg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Seiko 5 Glossy Gold
    Von LeCommerce im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.04.2012, 17:50
  2. [Kaufberatung] Seiko Glossy - FiftyFive Fathom oder ähnlich der Grand Seiko SBGE001
    Von commander78 im Forum Herrenuhren
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 17:38
  3. [Erledigt] Seiko Glossy 5
    Von ebo63 im Forum Archiv: Angebote
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 18:39
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.07.2011, 00:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •