Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1

    Dabei seit
    22.11.2008
    Beiträge
    36

    Omega Speedmaster Cal. 861

    Hallo liebe Omeganer,

    ich hatte meine Speedy beim Uhrmacher, um das Zeigerspiel zu wechseln. Heute konnte ich sie dann endlich abholen, dabei fiel mir allerdings auf, dass der Chronographenzeiger für die Sekunde, nun irgendwie unregelmäßig läuft. Es hat den Anschein, als würde er manchmal kurz stoppen, um dann wieder etwas schneller zu laufen. Meine Frage wäre nun, ob das mit der Reparatur in Zusammenhang stehen könnte? Am Werk selbst wurde nichts gemacht. Eventuell ist es aber auch normal und jemand kann dies so bestätigen.

    Gruß Hillbilly

  2. #2
    Avatar von tiga
    Dabei seit
    21.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.461
    Nein das tönt gar nicht gut, könnte sein das der Zeiger nicht fest sitzt.

    Uhr zurück bringen und reparieren lassen.

    Gruss Andreas

  3. #3
    Avatar von Rostfrei
    Dabei seit
    05.07.2010
    Ort
    Jena & Dresden
    Beiträge
    1.628
    ^^ glaub ich eher nicht; das würde ja beim Zeiger zurücksetzen auffallen;
    ich vermute eher, dass die Friktionsfeder beim Zeiger ab/aufsetzen verbogen wurde und dadurch jetzt zu wenig Druck auf das Chronozentrumsrad wirkt. Wenn man geschickt ist, kann man das richten, ohne etwas zu zerlegen.

  4. #4
    Avatar von Giovanni
    Dabei seit
    15.07.2008
    Beiträge
    2.918
    Da ist nichts normal. Hoffentlich wurden keine Achsen oder Rädchen zerwürgt. Was ist beim Rückstellen? Trifft der Zeiger die 0? Dann wird er nicht locker sein...
    So viele Grüße wie Leser! Für jeden einen!

    Hans

  5. #5

    Dabei seit
    22.11.2008
    Beiträge
    36
    Beim Rückstellen trifft der Zeiger korrekt die Zwölf. Das Ruckeln ist nur minimal, aber fiel mir sofort auf. Vorallem wenn er auf die Zwölfuhrstellung kommt, springt er recht heftig, denke auch, dass das vorher so nicht war, hoffentlich siehts der Uhrmacher genauso.

  6. #6
    Avatar von wolke
    Dabei seit
    02.03.2008
    Ort
    Nahe Berlin
    Beiträge
    2.545
    Zitat Zitat von Rostfrei Beitrag anzeigen
    ^^ glaub ich eher nicht; das würde ja beim Zeiger zurücksetzen auffallen;
    ich vermute eher, dass die Friktionsfeder beim Zeiger ab/aufsetzen verbogen wurde und dadurch jetzt zu wenig Druck auf das Chronozentrumsrad wirkt. Wenn man geschickt ist, kann man das richten, ohne etwas zu zerlegen.
    Ich beantrage eine sofortige Beförderung des U(h)rhebers dieses Beitrags von Uhrenlaie zu Uhrenversteher.
    Sind wir nicht alle ein wenig Troll? http://www.spiegel.de/fotostrecke/fo...cke-53066.html

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.03.2016, 21:43
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 23:48
  3. Omega Speedmaster, Omega Railmaster oder Montblanc Timewalke
    Von Tyler Durden im Forum Herrenuhren
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 18:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •