Ergebnis 1 bis 20 von 20
  1. #1
    Avatar von MTBTier
    Dabei seit
    19.02.2009
    Ort
    Esbjerg, DK
    Beiträge
    155

    Kann Sprungdeckel nicht mehr schließen

    Aus Neugierde habe ich gestern Abend mal bei meinem Ebay-Alltags-Chrono (Byfanger Uhrenwerke "Dufour") den Boden mit meiner weichsten Taschenmesserklinge (52 HRC) aufgemacht.
    Grund war, dass der Artikel mit einem ETA G10.211 Quarzwerk beworben wurde. Nachdem ich die Uhr vo ca. 14 Monaten gekauft hatte, kamen doch ein paar Zweifel auf. Ein Uhrmacher in meiner Nähe weigerte sich das Teil zu öffnen: "Das merk ich doch schon am Druckgefühl der Stoppknöpfe, dass da kein ETA drin ist."

    Nun ja: Es ist ein ETA G10.211 drin!
    Laut der Prägung im Boden wurde die Zwiebel sogar in der Schweiz bei der Chrono AG, Solothurn gefertigt.

    Nun mein Problem: Ich bekomme den Deckel nicht mehr zu.
    Gibt es eine Möglichkeit, das Gehäuse auch ohne Bodenhebelpresse zu schließen?
    Hatte z.B. daran gedacht, den Boden im Gefrierfach herunter zu kühlen und dadurch mehr Spiel zu bekommen. Allerdings befürchte ich, dass dadurch zusätzlich Feuchtigkeit ins Gehäuse gebracht wird.

    P.S.: Sicher gibt es hier schon'nen Artikel zum Thema Deckel schließen. Die Stichwörter "Sprungdeckel", "Boden", "Deckel" und "schließen" brachten aber keinen Erfolg. Von Kubes Seite habe ich zumindest die Info mit der Bodenhebelpresse.
    'I like people from Congo. They ask you if they can get your Rolex. In Nigeria, they simply cut off your hand.' Zitat eines freundlichen Arbeitskollegen (mit zwei Haenden)


  2. #2
    Avatar von wilson24de
    Dabei seit
    27.09.2007
    Beiträge
    649
    Zu dem Schlauen Uhrmacher bringen der das ganze erst verursacht hat.
    den deckel schließen lassen nachdem er wieder dazu gelernt hat, und zwar dass man sich mit solchen äußerungen zurückhalten sollte um die kunden nicht zu verunsichern damit dann solche dinge bei rauskommen, nämlich ohne passendes Werkzeug selbt hand anlegen zu müssen.
    Das ist kein vorwurf, kann die neugier ganz gut verstehen.
    Gruß Wilson

  3. #3

    Dabei seit
    25.05.2008
    Ort
    Nürnberg Middle Franconia
    Beiträge
    1.356
    Sprungdeckel ist der falsche Begriff. Es handelt sich um einen gedrückten Boden.
    Vielleicht ist da eher was drüber zu finden.

    Carlo

  4. #4
    Avatar von falko
    Dabei seit
    30.01.2008
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    11.795
    Hände über Kreuz zusammenfalten (so ähnlich wie beim Gebet, nur die Finger nicht verschränken), Uhr mit aufgesetztem Deckel dazwischen legen und mit den Handballen zusammendrücken. Mit dieser Methode hat man die meiste Kraft. Wenn sie versagt, hilft nur noch die Bodenpresse!
    Grüsse Gerd
    Die Beschäftigung mit Uhren lässt die Zeit vergessen.
    Man sollte nicht alles tun, was man könnte,
    aber man sollte alles können, was man tut!

  5. #5
    Avatar von Tictras
    Dabei seit
    03.01.2007
    Beiträge
    2.112
    ... aber Vorsicht! Bei solchen Aktionen zerdrückt man schon mal das Glas (ist mir schon passiert) ...
    Grüße Chris

    Der Sekundenzeiger stochert in der Zeit herum. (Hans Ulrich Bänziger)

  6. #6

    Dabei seit
    13.03.2009
    Beiträge
    203
    Ab zu irgendeinem Uhrmacher und kurz zudrücken lassen, sicher ist besser.
    Oder aber sich selber so eine Presse kaufen, kostet nicht die Welt.

    Beste Grüsse Manni

  7. #7
    Avatar von detlef
    Dabei seit
    18.03.2009
    Beiträge
    700
    Hallo!
    Wenn ich einen aufgedrückten Boden nicht mehr zu bekomme suche ich auch meinen Uhrmacher auf der behebt das in einer Minute,wenn natürlich wert auf Wasserdichtheit gelegt wird mus dies noch geprüft werden.
    Ansonsten noch ein Tip nicht unterkühlen denn dann wird er ja noch kleiner denn Kälte lässt schrumpfen und Wärme dehnt aus. richtig?
    Mfg.Detlef! (aber nicht jetzt versuchen den Boden zu erwärmen)

  8. #8
    Avatar von MTBTier
    Dabei seit
    19.02.2009
    Ort
    Esbjerg, DK
    Beiträge
    155
    So, vielen Dank für die schnellen Antworten (und PNs). Ich hab's jetzt einen anderen Uhrmacher schließen lassen. Er hat sie unter großer Anstrengung mit den Fingern zudrücken können und wollte dafür nichtmal Kleingeld für die Kaffeekasse annehmen.
    Die gekreuzte-Hände-Technik habe ich nicht angewendet, weil das Glas gewölbt ist und so die Chance auf einen Bruch nochmal viel größer ist.
    'I like people from Congo. They ask you if they can get your Rolex. In Nigeria, they simply cut off your hand.' Zitat eines freundlichen Arbeitskollegen (mit zwei Haenden)


  9. #9
    Avatar von jesusfreak
    Dabei seit
    09.01.2008
    Beiträge
    2.169
    Hatte gerade aus Neugier eine Uhr mit Sprungdeckel geöffnet und konnte den Deckel nicht mehr schliessen.
    Habe gedrückt wie ein Weltmeister - nichts.
    Habe drauf gebissen - nichts

    Dann bin ich in der Wohnung rumgeflitzt und habe einen Stöpsel von einer Spüle gefunden.

    So einen:



    Habe den Stöpsel umgedreht und die Uhr mit dem Glas (gewöblt) nach unten draufgelegt und fest mit beiden Daumen und Zeigefingern unter vollem Körpergewicht gedrückt .... und Bingo, es hat geklappt.

    Gruß,
    Thomas
    "Du kannst dein Leben weder verlängern, noch verbreitern - nur vertiefen." (Gorch Fock)

  10. #10

    Dabei seit
    20.04.2008
    Beiträge
    92
    Hi

    Hatte das gleiche Problem.
    Ich hab's so gelöst:

    img_20170317_2036176_rewind.jpg

  11. #11

    Dabei seit
    05.01.2017
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von saitenguru Beitrag anzeigen
    Hi

    Hatte das gleiche Problem.
    Ich hab's so gelöst:

    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_20170317_2036176_rewind.jpg
Hits:	261
Größe:	439,5 KB
ID:	1645188
    HA! Dafür hab ich alles da! Sogar das richtige Buch mit der drehbaren Rassel! Nur dieses Plastikteil! Was ist das, und wo kriege ich es her!?

  12. #12
    Avatar von Lindi1977
    Dabei seit
    05.02.2011
    Ort
    Gebäude 51
    Beiträge
    2.303
    Hallo Oelfeld,
    nimm halt irgend etwas aus Kunststoff, ein Schraubdeckel von einer Flasche z.B..

    Gruß, Marco
    _____________________________________________
    Spare Wasser, trinke Bier!

  13. #13
    Avatar von Königswelle
    Dabei seit
    27.03.2010
    Beiträge
    2.757
    Zitat Zitat von saitenguru Beitrag anzeigen
    Hi

    Ich hab's so gelöst:
    Auf diese weise habe ich mal bei einer Uhr meiner besseren Hälfte das Glas zerstört. Seitdem habe ich das passende Werkzeug...
    Viele Grüße,

    Bernd

  14. #14
    Avatar von hiltibrant
    Dabei seit
    20.01.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    3.200
    Zitat Zitat von Oelfeld Beitrag anzeigen
    HA! Dafür hab ich alles da! Sogar das richtige Buch mit der drehbaren Rassel! Nur dieses Plastikteil! Was ist das, und wo kriege ich es her!?
    - DIE Antwort geht in die UF - Annalen ein, hoffe ich.
    Rolf-Jürgen

  15. #15

    Dabei seit
    20.04.2008
    Beiträge
    92
    Servus,
    Das Plastikteil ist die Schachtel von einem Satz Gewindeschneider. Musste eine Zeit lang suchen bis ich was schmales gefunden habe was auf den Uhrendeckel gepasst hat.

    Um das Glas hatte ich auch erst Angst.
    Ich habe den Deckel auf der einen Seite passend auf die Uhr gesetzt und die Schraubzwinge dann auf der gegenüberliegenden Seite angesetzt damit ich den Druck nicht genau mittig im Glas und Deckel habe.
    Langsam gedreht, plopp, drin.
    Fast wie im richtigen Leben...

    Gruß Jürgen
    Geändert von saitenguru (18.03.2017 um 21:35 Uhr)

  16. #16
    Avatar von Phantomas
    Dabei seit
    26.10.2015
    Beiträge
    1.259
    Zitat Zitat von saitenguru Beitrag anzeigen
    Hatte das gleiche Problem.
    Ich hab's so gelöst:
    oder doch eher "gelöst".

    Siehe auch: (Hilfe) Uhrdeckel lässt sich nicht mehr auf Uhr drücken

  17. #17

    Dabei seit
    20.04.2008
    Beiträge
    92
    Hahaha

    Irgendwie schreit das fast nach einem Thread über die irrsinnigsten Möglichkeiten "Uhrmacher" zu spielen.

  18. #18

    Dabei seit
    05.01.2017
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von hiltibrant Beitrag anzeigen
    - DIE Antwort geht in die UF - Annalen ein, hoffe ich.
    Danke, ich war schon immer ein Schöpfer annalenwürdiger Worte...
    Leider hatte ich immer noch keine offene Uhr, um den Einsatz des Buches zu testen. Ich weiß aber ohnehin nicht, ob ich es übers Herz bringe, diesen Kinderbuchklassiker dazu zu verwenden...

  19. #19
    Avatar von hiltibrant
    Dabei seit
    20.01.2008
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    3.200
    Zitat Zitat von saitenguru Beitrag anzeigen
    Irgendwie schreit das fast nach einem Thread über die irrsinnigsten Möglichkeiten "Uhrmacher" zu spielen.
    Da würde der Stöpsel aus Post #9 auch hervorragend hinpassen .
    Rolf-Jürgen

  20. #20

    Dabei seit
    20.04.2008
    Beiträge
    92
    Der Stöpsel hat mich erst inspiriert.
    Das Buch ist übrigens sehr zu empfehlen. Wenn man unter dem drehen der schraubzwinge etwas schüttelt, hört man das Brechen vom Glas nicht so.

Ähnliche Themen


  1. Seiko Kinetic 5J32 läuft nicht mehr (auch nicht mit neuem Capacitor): Guten Abend, vor einiger Zeit habe ich mal bei einer meiner Kinetics den Capacitor ausgetauscht, ohne Probleme. Daher sagte ich auch einem Freund, der mir mit...



  2. Junghans Kaliber 667.30 will plötzlich nicht mehr, wer kann mir Tips geben?: Hallo, ich habe bei meiner Junghans, Kaliber 667.30, die Batterie und die Aufzugswelle rausgenommen, wollte den Schmodder an der Krone beseitigen. Anschließend baue...



  3. Ich kann Ranfft.de nicht mehr erreichen??: Hi Leute mir ist gerade aufgefallen das Ranfft.de nicht mehr zu erreichen ist:shock::shock::shock: Weiß einer genauer bescheid was da los ist?? Hoffe das sind nur...



  4. Kann die Citizen Eco Drive nicht mehr stellen: Hallo, bei der Citizen von meinem Sohn lassen sich Uhrzeit, Datum und beide Alarme nicht mehr einstellen. Uhr und Chronometer laufen aber normal. Bei Krone in...


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •