Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. #1
    s-v-e-n
    Gast

    Erfahrungen mit www.uhren-fan.de

    Hallo,

    ich interessiere mich bei dem laden www.uhren-fan.de für eine Omega Speedmaster und zwar diese hier :

    http://www.uhren-fan.de/uhr_749_12_o...k_ref_2011.htm

    Für diese Uhr werde ich meine Omega Spedmaster Date inzahlung geben Ref.: 38133001 von 08.2006.

    Hat hier schonmal jemand bei dem Geschäft eine Uhr gekauft? Gibt Erfahrungen?


    gruss

  2. #2

    Dabei seit
    28.02.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    194
    Hallo Sven,


    keine Erfahrung mit dieser Adresse.


    Aber die Uhr ist traumhaft!
    Chancellor of the Exchequer of the ODOC (Orient Deep Owners Club)
    Member of R.T.O.C.
    Member of S.5.O.C.

  3. #3

    Dabei seit
    19.02.2006
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    269
    Hallo Sven

    Denke das geht locker in Ordnung. Mario Gensicke ist ein altes Mitglied im ex WBE ubd WTF. Bisher dort noch nichts Negatives gehört.

    Grüßle
    Gerald

  4. #4
    s-v-e-n
    Gast
    Zitat Zitat von geraldn
    Hallo Sven

    Denke das geht locker in Ordnung. Mario Gensicke ist ein altes Mitglied im ex WBE ubd WTF. Bisher dort noch nichts Negatives gehört.

    Grüßle
    Gerald
    Hallo Gerald danke schonmal für die info...aber was ist ex WBE ubd WTF??

    gruß

    Sven

  5. #5
    pille2k5
    Gast
    WTF heißt what the fuck *lol* .... ne das sind auch foren



    @sven also ich würd mir das nochmal überlegen. also deine find ich echt très chique aber die goldene ist nicht so mein fall .... aber geschmäcker sind ja verschieden

  6. #6
    Doc
    Doc ist offline
    Avatar von Doc
    Dabei seit
    03.08.2006
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    74
    ..nette Seite übrigens, kannte ich noch gar nicht. Jetzt kann ich endlich meine Sammlung hinsichtlich AP und Vacheron Constatin komplettieren :wink:
    Schöne Grüße von der Leine,

    Doc

  7. #7

    Dabei seit
    13.01.2006
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.349
    Zitat Zitat von Doc
    ..nette Seite übrigens, kannte ich noch gar nicht. Jetzt kann ich endlich meine Sammlung hinsichtlich AP und Vacheron Constatin komplettieren :wink:
    ...und ich musste wieder mal feststellen, daß ich die meisten "Nobeluhren" einfach nur potthässlich finde. :wink:
    Gruss, Holger
    FODOH (First Orient Diver Owner Here)

  8. #8
    pille2k5
    Gast
    und ich muss dem holgerS mal "wieder" zustimmen, diese augenkrebserreger von AP würd ich mir noch nichtmal ans bein binden *hehe*

  9. #9
    Avatar von Siebengebirgler
    Dabei seit
    04.11.2006
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    398
    .............Uhrenfan ist altbekannt.

    Sollte im Normalfall funktionieren.

    Nur hat da irgendein Depp die schöne Lünette golden angemalt :lol2:
    Siebengebirgler

    ......das perlt aber auch wieder

  10. #10
    pille2k5
    Gast
    @siebengebirgler ganz meiner meinung ... sowas sollte verboten werden ... *pfui* .... goldene lünetten .... *igitigit*

  11. #11
    Avatar von Siebengebirgler
    Dabei seit
    04.11.2006
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    398
    .........ist sicherlich ein "Fake" :lol2: :lol2:
    Siebengebirgler

    ......das perlt aber auch wieder

  12. #12

    Dabei seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.857
    "...und ich musste wieder mal feststellen, daß ich die meisten "Nobeluhren" einfach nur potthässlich finde. " Auch ich möchte in diesen Chor (mit Holger als "Chorleiter") mit einstimmen. Für die meisten dieser Uhren würde ich bestenfalls zum Wiederverkauf bei Ebay 100 EUR zahlen...
    LG,
    jazzy

  13. #13

    Dabei seit
    13.01.2006
    Ort
    OWL
    Beiträge
    1.349
    N Abend,

    oha, jetzt bin ich schon "Chorleiter". :wink:

    Im Ernst: Die AP Modelle sehen für mich aus wie Karstadt-Uhren aus den 80ern. Mechanik hin oder her.
    Und der Rest ist leider bis auf einige Ausnahmen auch nicht besser.

    Warum man z.B. für ein "popeliges" IWC Edelstahl Armband 1120 Euro (!) zahlen soll, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben.

    In anderen Foren würde ich wahrscheinlich alleine für diese Äusserung schon geteert und gefedert, aber egal. Das massive Band meiner "Alpha Granate" hat (mit Uhr) keine 60 Euro gekostet, ist super verarbeitet und hochglanzpoliert.

    Einige Firmen sollten meiner Meinung nach mal wieder auf den Boden der Realität zurück kommen.
    Gruss, Holger
    FODOH (First Orient Diver Owner Here)

  14. #14

    Dabei seit
    28.02.2007
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    194
    Warum man z.B. für ein "popeliges" IWC Edelstahl Armband 1120 Euro (!) zahlen soll, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben
    Rolls Royce-Prinzip!


    Mach das Teil so teuer das es nur ein kleiner Kreis besitzen kann.


    ...und genau dieser Kreis will das!

    Brätling hat auch solche Armbänder, wunderschön abr Geisteskrank teuer für Stahl!

    Ciao
    Chancellor of the Exchequer of the ODOC (Orient Deep Owners Club)
    Member of R.T.O.C.
    Member of S.5.O.C.

  15. #15
    Avatar von Siebengebirgler
    Dabei seit
    04.11.2006
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von Vierm
    Warum man z.B. für ein "popeliges" IWC Edelstahl Armband 1120 Euro (!) zahlen soll, wird mir wohl ewig ein Rätsel bleiben
    Rolls Royce-Prinzip!


    Mach das Teil so teuer das es nur ein kleiner Kreis besitzen kann.


    ...und genau dieser Kreis will das!
    Laaaaaangasm!

    RR fertigt seine Karossen überwiegend noch von Hand und das kostet!

    Inwiefern welcher Uhrenhersteller dies auch tut ist mir nicht klar.
    Bei meiner GO aber wohl z.B den überwiegenden Teil.

    Weshalb meine Invicta komplett mit ETA Werk aber nur ein Drittel des Preises eines Stahlbandes von ner Zenith kostet wird sich mir auch nie erschließen. So toll mehr kann es kaum verarbeitet sein. Aber da sind wir dann wieder bei der Exklusivität. Es gibt durchaus trinkbaren Wein für nen Zehner. Es gibt aber Menschen die meinen sie müssten en nem Sternerestaurant unbedingt noch "Korkgeld" zahlen. Das wird sich mir z.B auch nie erschließen.....
    Siebengebirgler

    ......das perlt aber auch wieder

  16. #16
    Avatar von schredder66
    Dabei seit
    16.01.2006
    Ort
    WWWEUDNRWHS
    Beiträge
    1.718
    Zitat Zitat von Siebengebirgler
    Laaaaaangasm!

    RR fertigt seine Karossen überwiegend noch von Hand und das kostet!

    Inwiefern welcher Uhrenhersteller dies auch tut ist mir nicht klar.
    Bei meiner GO aber wohl z.B den überwiegenden Teil.

    Weshalb meine Invicta komplett mit ETA Werk aber nur ein Drittel des Preises eines Stahlbandes von ner Zenith kostet wird sich mir auch nie erschließen. So toll mehr kann es kaum verarbeitet sein. Aber da sind wir dann wieder bei der Exklusivität.
    Dass Stahlarmbänder von "Luxus"-Uhrenherstellern teuer sind - oder sogar sein müssen - ist unbestritten. Dass sie teurer sein müssen, dürfte aber auch klar sein, denn in der Regel sind deren massiven Stahlbänder besser verarbeitet und - wie man immer wieder hört / liest - oftmals mit einem hohen Anteil an Handarbeit gefertigt. Hinzu kommen dann noch die im Vergleich zu "Massenuhren" geringen Stückzahlen. Viele preistreibende Gründe - die dennoch oftmals ein Strinrunzeln hinterlassen.........
    Gruss HARRY
    Member Number 57

    I AM THE GREAT CORNHOLIO. I HAVE NO BUNGHOLE. BUNGHOLEEEIIIOOO.
    I NEED TP FOR MY BUNGHOLE. WE ARE WITHOUT BUNGHOLES.

  17. #17

    Dabei seit
    18.12.2006
    Beiträge
    2.857
    Also ma äährlich: Ein Armband für 1120 EUR müsste schon aus Gold sein oder mit Diamanten besetzt...
    LG,
    jazzy

  18. #18
    Avatar von Axel66
    Dabei seit
    16.01.2006
    Ort
    Luxemburg
    Beiträge
    2.264
    Sagen wir mal so, hier in Luxemburg, nahe der französischen Grenze bekomme ich, so ich als Biertriker überhaupt die Motivation habe, einen durchaus genießbaren Rotwein für 2 EURO die Flasche. Ich kann aber auch gerne das 100-fache investieren!

    Die preislichen Unterschede bei einem Armband kann ich wenigstens noch produktionstechnisch nachvollziehen, aber warum eine Golduhr, trotz einfacher Bearbeitung de Materials, soviel mehr kostet als eine Stahluhr, wird wohl immer ein Geheimnis der Marketingexperten bleiben (ich hoffe ich habe jetzt keinem der Letztgenannten auf den Schlips getreten - aber sid ehrlich Jungs und Mädels).

    Gruß,

    Axel

Ähnliche Themen

  1. [Kaufberatung] Wer hat Erfahrungen mit Lüm-tec Uhren?
    Von Watchman 77 im Forum Herrenuhren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 17:16
  2. Erfahrungen mit Epos Uhren?
    Von actionjackson im Forum Herrenuhren
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 09:33
  3. Erfahrungen mit DeTomaso Uhren?
    Von haumti im Forum Uhrencafé
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 19:49
  4. Erfahrungen mit Boehm Uhren
    Von Der Mechaniker im Forum Herrenuhren
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.04.2009, 09:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •