Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21
  1. #1
    Avatar von margretuerhard
    Dabei seit
    02.08.2010
    Ort
    Remscheid Lennep
    Beiträge
    93

    ANFÄNGERFRAGE zu Wanduhr (Regulator)

    MOIN,
    ich habe vor einiger Zeit einen Regulator geerbt, den ich z.Zt. wieder "aktiviert" habe.
    Geht aber etwas (ca.1 Min. in 2 Tagen) nach.
    Vermute, man kann an dem Pendel längere und kürzere Einstellungen vornehmen,
    da sich unter dem Gewicht eine Art Rändelschraube befindet.
    Frage: längere oder kürzere Einstellung?

    11.01.2017-010.jpg
    BESTE GRÜSSE AN ALLE !
    Wir hatten 36 Jahre einen Sohn, ich hatte 42 Jahre eine Ehefrau
    DANKE für die schöne Zeit !

  2. #2
    Uhrenhersteller
    Nienaber
    Avatar von Rainer Nienaber
    Dabei seit
    28.10.2010
    Ort
    O W L
    Beiträge
    2.281
    Wenn Du die Schraube nach Links drehst wird das Pendel Länger und die Uhr geht Langsamer

  3. #3
    Avatar von N1k0l4s
    Dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    280
    Zitat Zitat von Rainer Nienaber Beitrag anzeigen
    Wenn Du die Schraube nach Links drehst wird das Pendel Länger und die Uhr geht Langsamer
    Toller Merksatz!

    Aber man kann es sich auch vorstellen:

    Ein Pendel an einem langen Faden baumelt langsamer als an einem kurzen.
    Da deine Uhr schneller laufen soll, muss das Pendel schneller pendeln -> Kürzer stellen

  4. #4
    Avatar von Lendl
    Dabei seit
    13.08.2011
    Ort
    Oberpfalz
    Beiträge
    46
    Also nach rechts drehen
    This signature is under construction

  5. #5
    Avatar von Der Stromer
    Dabei seit
    14.03.2011
    Ort
    92272 Hiltersdorf
    Beiträge
    1.261
    Mich fasziniert der Aufstellungsort dieser "Wasseruhr"
    Liebe Grüße,
    Rolf-Dieter, der Stromer
    Schaut doch mal rein: www.rolf-dieter-reichert.de es lohnt sich bestimmt

  6. #6
    Avatar von Gemeinagent
    Dabei seit
    27.11.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.644
    Das Pendel schwingt nicht so weit aus, wenn es kürzer ist - es vergeht weniger Zeit, bis die Uhr einmal "tickt". -> Uhr läuft schneller.

  7. #7
    Avatar von gobbo
    Dabei seit
    19.11.2013
    Ort
    südl. BrBg.
    Beiträge
    54
    Grundkenntnisse Physik.

    Vor allem muss die Uhr, speziell das Werk, gerade hängen.
    Das hört man oftmals besser als man es sehen kann.

    Gruß Thomas

  8. #8
    Avatar von neset530d
    Dabei seit
    18.01.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    9.324
    Oftopic!
    Die Nasenspülung ist ein fixer Bestandteil der Waschzeremonie?
    Auch hier spielt die Physik eine große Rolle

  9. #9
    Uhrenhersteller
    Nienaber
    Avatar von Rainer Nienaber
    Dabei seit
    28.10.2010
    Ort
    O W L
    Beiträge
    2.281
    Zitat Zitat von Gemeinagent Beitrag anzeigen
    Das Pendel schwingt nicht so weit aus, wenn es kürzer ist - es vergeht weniger Zeit, bis die Uhr einmal "tickt". -> Uhr läuft schneller.
    Die Schwingungsweite hat (theoretisch) keinen Einfluss auf die Schwingungsdauer.
    Das ist ja der Trick bei den Pendelgesetzen.

  10. #10
    Avatar von Gemeinagent
    Dabei seit
    27.11.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.644
    Bei gleicher Pendellänge, ja.

    "Eine Eigenschaft des Schwerependels ist, dass seine Schwingungsdauer nur von der Länge, nicht aber von der Art, Gestalt oder Masse des Pendelkörpers abhängt, bzw. von der Größe der Auslenkung, vorausgesetzt, diese bleibt auf wenige Grad beschränkt."

    Edit: Achso, ja - darauf wolltest Du hinaus. Das Pendel könnte auch genau so weit ausschwingen, aber trotzdem braucht es kürzer dafür.

  11. #11
    Avatar von margretuerhard
    Dabei seit
    02.08.2010
    Ort
    Remscheid Lennep
    Beiträge
    93
    MOIN,
    DANKE für die guten Ratschläge

    Habe bei Physik immer gefehlt (neee, eigentlich der Lehrer, - der musste Matthe, Sport, Physik und Chemie machen),
    ... OK 1960...
    ( Die Nasendusche ist ne prima Sache -wenn "mann´s" mag, regelmäßig )

    Den "Kick mit der Gradestellung" hatte ich bei der Übergabe:
    "das Ding funktioniert nicht mehr aber sieht gut aus"
    das Uhrwerk (ohne Pendel) raste sofort los, wenn die Horizontale erreicht war

    Nochmal >>> DANKE an ALLE !!!
    BESTE GRÜSSE AN ALLE !
    Wir hatten 36 Jahre einen Sohn, ich hatte 42 Jahre eine Ehefrau
    DANKE für die schöne Zeit !

  12. #12
    Avatar von 10-nach-10
    Dabei seit
    10.10.2013
    Ort
    56m üNN
    Beiträge
    2.607
    Ganz nebenbei: Bei einem Minus von 1 Minute in zwei Tagen würde ich gar nichts machen. Je nach Qualität des Werkes könnte das schon sehr nahe am Optimum liegen. Die Uhr wird 1x wöchentlich aufgezogen, dabei stellt man sie 1 Minute vor - fertig.
    Es gibt zwei Klassen von Menschen: Die Gerechten und die Ungerechten. Die Einteilung wird von den Gerechten vorgenommen. (Oscar Wilde)

  13. #13
    Avatar von margretuerhard
    Dabei seit
    02.08.2010
    Ort
    Remscheid Lennep
    Beiträge
    93
    Zitat Zitat von Der Stromer Beitrag anzeigen
    Mich fasziniert der Aufstellungsort dieser "Wasseruhr"
    MOIN, tcha... durch den fetten Sockel unter dem Gehäuse steht die Uhr nicht stabil
    sondern kippt nach vorne um. Daher improvisiert mit den Latten auf der Badewanne
    um eine gleichmäßige Standfläche zu bekommen...
    BESTE GRÜSSE AN ALLE !
    Wir hatten 36 Jahre einen Sohn, ich hatte 42 Jahre eine Ehefrau
    DANKE für die schöne Zeit !

  14. #14
    Avatar von Der Stromer
    Dabei seit
    14.03.2011
    Ort
    92272 Hiltersdorf
    Beiträge
    1.261
    Ähm

    Also ICH hätte diese Uhr mal eben so als Wanduhr zum Aufhängen eingestuft. Aber als "Badewannenleistenstuhluhr" schon ein recht seltenes Exemplar. Sicherlich sammelwürdig

    ...und an die Herren, die sich exzellent mit dem Pendelgesetz auskennen: Einfach nochmal Nachlesen. Bringt die grauen Zellen wieder auf Trab Und verhindert gleichzeitig Lacher im stillen Kämmerlein

    @ Rainer: Danke für die Eselsbrücke Die kannte ich noch nicht.

    @ 10 vor 14: Den TS stört doch eben diese Minute. Er hat doch einen "Regulator" und der muss ja genauer als jede Funkuhr sein.....
    Geändert von Der Stromer (15.01.2017 um 17:45 Uhr)
    Liebe Grüße,
    Rolf-Dieter, der Stromer
    Schaut doch mal rein: www.rolf-dieter-reichert.de es lohnt sich bestimmt

  15. #15
    Avatar von buchzeit
    Dabei seit
    09.08.2016
    Beiträge
    49
    Zitat Zitat von 10-nach-10 Beitrag anzeigen
    Ganz nebenbei: Bei einem Minus von 1 Minute in zwei Tagen würde ich gar nichts machen. Je nach Qualität des Werkes könnte das schon sehr nahe am Optimum liegen. Die Uhr wird 1x wöchentlich aufgezogen, dabei stellt man sie 1 Minute vor - fertig.
    Einspruch: Als Uhrenfan kommt es mir schon auf die Genauigkeit an und so hat es mir Spass gemacht, an der Schraube (am Pendel) zu drehen, bis meine Schätzchen in der Woche nicht mehr als 1 Minute abweichen. Sogar meine Frau, die eigentlich nix am Hut hat mit meinem Hobby, sich inzwischen daran erfreut, wenn im Wohnzimmer alle drei kurz nacheinender "laut geben"

  16. #16
    Avatar von Der Stromer
    Dabei seit
    14.03.2011
    Ort
    92272 Hiltersdorf
    Beiträge
    1.261
    @ Buchzeit:
    Das kommt immer darauf an, was für eine Hemmung in dem Werk die Zeit unterteilt. Ein Graham-Hemmung kann sehr wohl einiges unter einer Minute im Monat erreichen, ein Schwarzwald- oder Blechanker-Hemmung aber nicht. Und dazu noch in Verbindung mit Federzug wird die Uhr nach dem Aufziehen immer vor gehen und zum Ende der Federkraft nach gehen.

    Und da wir nicht wissen, welche Art von Hemmung in der vorgestellten Uhr werkelt, sind Sprüche zur Genauigkeit DIESER Uhr reine Spekulation!

    Noch ein paar Worte zum "Regulator": Neben der halbmilitärischen Ordnungstruppe im Arkansas des Bill Cody bedeutet Regulator eine Uhr, die zum regulieren anderer Uhren dient. Ein Regulator hat immer mindestens eine sehr gute Grahamhemmung oder Chronometerhemmung. Niemals Federkraftaufzug und auch niemals ein Kettenzug. Die Feder ist in der Kraftspeicherung zu unterschiedlich. Am Anfang sehr viel Kraft, die zum Ende hin stark ab nimmt. Kettenzüge verhaken sich gerne und auch dann wird der Gang der Uhr sehr ungenau. Auch fehlen bei Regulatoren (Ausnahmen bestätigen die Regel) die Schlagwerke. Denn die Auslösung eines Schlagwerkes brauch immer Kraft vom Gehwerk und das führt wieder zu Ungenauigkeiten. Ein weiteres Merkmal von Regulatoren sind die Zeiger: Immer gut aus gewuchtet (der Minutenzeiger ist nach beiden Seiten z.B. gleich lang und der Sekundenzeiger auch). Bei sehr guten Regulatoren, die z.B. für astronomische Beobachtungen benutzt wurden, sind die drei Anzeigen getrennt: Minute in der Mitte mit dem großen Ziffernblatt, Sekunde unter der 12 und die Stunde über der 6. Da konnte man die Zahlenwerte ablesen, ohne das sich die Zeiger überdecken und dadurch Ungenauigkeiten entstanden. Und immer mindestens ein "Sekundenpendel" besser sogar noch längere! Hier wurden dann auch sog. Kompensationspendel eingesetzt, die meist noch komplizierter in der Justage waren, als das eigentliche Uhrwerk.
    Liebe Grüße,
    Rolf-Dieter, der Stromer
    Schaut doch mal rein: www.rolf-dieter-reichert.de es lohnt sich bestimmt

  17. #17
    Avatar von margretuerhard
    Dabei seit
    02.08.2010
    Ort
    Remscheid Lennep
    Beiträge
    93
    MOIN,
    da ich technisch absolut (betr. Uhrenmechanik) keine Ahnung habe
    hier mal einige Bilder vom Werk...
    falls Details gewünscht -> gerne definieren
    denn ich habe Hemmungen, aber bei einer Uhr???
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken k-dsc_0007.jpg  

    k-dsc_0005.jpg  

    k-dsc_0006.jpg  

    k-dsc_0008.jpg  

    k-dsc_0010.jpg  

    k-dsc_0011.jpg  

    k-dsc_0012.jpg  

    BESTE GRÜSSE AN ALLE !
    Wir hatten 36 Jahre einen Sohn, ich hatte 42 Jahre eine Ehefrau
    DANKE für die schöne Zeit !

  18. #18
    Avatar von Der Stromer
    Dabei seit
    14.03.2011
    Ort
    92272 Hiltersdorf
    Beiträge
    1.261
    Hi,

    leider sieht man keine Herstellermarke und das D.R.G.M sagt auch nicht viel (Deutsches Reich Gebrauchs Muster), da diese Nummernfolgen leider nicht erfasst und archiviert sind (soweit ich es weiß). Aber so viel schon mal: Mit dem Herstellungsjahr um 1920 - 30 herum liegen wir gut.

    Aber schon mal soviel: Haken-Hemmung (auch Blechanker oder Schwarzwaldhemmung), Rechenschlagwerk. An einigen Trieben meine ich, Hohltriebe zu erkennen. Also fabrikmäßige Produktion des Werkes. Das Werk sieht aber noch - oder besser wieder - gut aus, denn es ist mal revisioniert worden und dabei sind auch einige Lager ersetzt worden, mehr oder weniger fachgerecht. Jedenfalls wird die Uhr noch einige Jährchen vor sich hin ticken.

    Auf der rechten Seite unten, ist die Pendellänge und die Schlagzahl angegeben, falls das Pendel baden geht.

    So weit, so gut. Beim Aufhängen (ich hoffe ja nicht, dass die Uhr weiterhin das Bad blockieren soll), musst Du darauf achten, das dass Tick - Tack der Uhr vollkommen gleichmäßig ist.
    NICHT den Uhrenkasten mit einer Wasserwaage ausrichten. Das klappt fast nie. Hängt sie zu schief, muss die Hemmung neu gerichtet werden (Abfall muss eingestellt werden). Das sollte dann aber ein Fachmann (Uhrmacher um die Ecke) machen, da für einen Laien doch recht aufwändig und umständlich.

    So, und nun gut Tick und immer eine Minute Früher, als die Uhr zeigt beim Termin sein
    Liebe Grüße,
    Rolf-Dieter, der Stromer
    Schaut doch mal rein: www.rolf-dieter-reichert.de es lohnt sich bestimmt

  19. #19
    Avatar von margretuerhard
    Dabei seit
    02.08.2010
    Ort
    Remscheid Lennep
    Beiträge
    93
    MOIN "STROMER"
    danke für die detaillierte Aufklärung !!!
    Schönes Wochenende - Erhard
    BESTE GRÜSSE AN ALLE !
    Wir hatten 36 Jahre einen Sohn, ich hatte 42 Jahre eine Ehefrau
    DANKE für die schöne Zeit !

  20. #20

    Dabei seit
    28.11.2012
    Beiträge
    1.134
    Hallo, die könnten Schwestern sein.
    1920.jpg

    Die hat nach meinem Wissen mein Großvater so um 1920 gekauft.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen


  1. Wanduhr (Monats-Regulator) zu verkaufen: Hallo Uhrenfreunde, habe hier einen Monats-Regulator zu verkaufen. Die Uhr hing bis jetzt in unserem Wohnzimmer, aber der Platz wird jetzt anderweitig benötigt. ...



  2. Wanduhr, Regulator Bestimmung: 376144376153376196376197Hallo zusammen, ich habe diese zwei Wanduhren schon seit Jahrzehnten in meinem Dachboden. Heute habe ich sie mal wieder rausgeholt und ein paar...



  3. Regulator Wanduhr: Guten Tag, ich wäre Ihnen allen sehr verbunden wenn Sie mir sagen könnten was für ein Model diese Wanduhr ist, und mir den eventuellen Preis für diese Wanduhr...



  4. Wanduhr Regulator KKK: Meine Frage war nicht unfreundlich gestellt, dennoch eine rüpelhafte unqualifizierte, nicht weiter bringende Antwort erhalten. So spricht man nicht in einem Forum -...



  5. Wanduhr, Regulator von Lessek: Hallo an alle Uhrenliebhaber, über diese Titelthema bin ich auf dieses Forum gestoßen. Ich habe unendlich viele Uhren von einer Freundin bekommen, diese sind aus dem...


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •