Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 43
  1. #21
    Avatar von SteveMcQueen
    Dabei seit
    21.01.2010
    Ort
    Oben, bei Mutti!
    Beiträge
    1.997
    Zitat Zitat von Paulchen Beitrag anzeigen
    Standard
    Spécial (Elaboré)
    Premium (Top)
    Chronomètre

    zuerst hier

    und dann auf technische Spezifikation klicken
    Und, wer hätte es gedacht, die technische Ausführung der einzelnen Qualitätsstufen entspricht exakt dem ETA 2824-2.
    Mit Uhren ist es wie mit Menschen: Manche sind Orginale, andere bleiben zeitlebens nur eine Kopie. - Horrido, Steffen.

  2. #22
    Avatar von Uhrfixx
    Dabei seit
    08.12.2009
    Beiträge
    199
    Hallo,

    ich hole den Thread noch mal hoch, weil ich mich für die Oris Divers Date und die LHC zu einem besonderen Anlass interessiere.
    Gibt es denn mittlerweile mehr Erfahrungen welches Werk robuster/langlebiger ist?
    @Thomas G: hast Du denn jetzt Infos über die Rückläufer Quote?

    Gruß Uhrfixx
    Gruß Uhrfixx

    Gott gab dem weißen Mann die Uhr und den Afrikanern die Zeit

  3. #23
    Avatar von wafa
    Dabei seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1.235
    Ich begreife die Diskussion hier nicht:
    Das ETA 2824-2 wird seit den 80er Jahren gebaut - hier kann man mit Fug und Recht von "Langzeiterfahrung" reden
    Selitta baut seit +-2004 das SW200, in grösseren Stückzahlen wohl erst seit +- 3 Jahren - "Langzeiterfahrung" ???
    Die Gewährleistungszeit meint Ihr doch wohl nicht mit "Langzeit"...wie bei manchen asiatischen Elaboraten

    Walter

    P.S.: ich will nicht in Abrede stellen, was Thomas G berichtet, angeblich gabs bei ETA auch solche und solche Serien...hat mir MEIN Uhrmacher erzählt
    Geändert von wafa (15.01.2011 um 18:03 Uhr)
    Mitglied von: CHOC/ F.O.B.W/ HWOC/ (T.)H.O.C./ J.lC.O.C.) /Z.d.BWC-E / OHMC/ S.G.F.F./ C.d.Z.E./FSJW/STO.C.

  4. #24
    Avatar von Paulchen
    Dabei seit
    16.01.2006
    Beiträge
    4.379
    Zitat Zitat von wafa Beitrag anzeigen
    Selitta baut seit +-2004 das SW200, in grösseren Stückzahlen wohl erst seit +- 3 Jahren - "Langzeiterfahrung" ???

    Ich zitiere mal Rainer Nienaber (April 2007)

    Sellita bekommt von ETA die Rohteile und montiert diese. Vorher werden sie nach Kundenwunsch veredelt. Ich bekomme auch meine Werke von dort. Da ETA die Lieferungen nach und nach einstellen will hat Sellita sich darangemacht eigene Werke zu produzieren. Sehen genauso aus wie ETA 2824 - 2892 und der 7750 ist in Arbeit. Also Nachbauten der Werke die keinem Patentschutz mehr unterliegen. So ähnlich wie bei Medikamenten. Sind aber KEINE Zulieferteile von ETA drin, alles selbst gemacht bis auf die Hemmung glaube ich. Sellita hat fast 1.000.000 mechanische Uhrwerke (ETA Werke) in den letzten Jahren fertig gestellt. Mehr als ETA selber.

  5. #25
    Avatar von Spitfire73
    Dabei seit
    04.08.2009
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    3.942
    Ich kann nur meine geringe Erfahrung mit einem einzigen "normalen" Sellita SW200 in einer Laco Sport beisteuern: kurz gesagt: restlose Begeisterung. Vom ersten Tag an bis heute Gangabweichung von -1 bis -2 Sekunden/24h. Und das ganz egal ob am Arm oder abgelegt.

    Das ist natürlich nur eine Einzelerfahrung. Aber aus vielen Einzelerfahrungen formt sich auch ein Bild.
    Dorthin zurückzugehen, wo man begonnen hat, ist nicht das Gleiche, wie nie zu gehen. Terry Pratchett

  6. #26
    Avatar von Oelfinger
    Dabei seit
    03.11.2007
    Beiträge
    2.890
    Die guten Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Seit fast 3 Jahren störungfreier Betrieb.

    Grüsse,

    Günter
    IG FSJW, JAZZ, SGFF, HWOC, OCD, SOCC

  7. #27
    Avatar von wafa
    Dabei seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1.235
    Zitat Zitat von Paulchen Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mal Rainer Nienaber (April 2007)

    Sellita bekommt von ETA die Rohteile und montiert diese. Vorher werden sie nach Kundenwunsch veredelt. Ich bekomme auch meine Werke von dort. Da ETA die Lieferungen nach und nach einstellen will hat Sellita sich darangemacht eigene Werke zu produzieren. Sehen genauso aus wie ETA 2824 - 2892 und der 7750 ist in Arbeit. Also Nachbauten der Werke die keinem Patentschutz mehr unterliegen. So ähnlich wie bei Medikamenten. Sind aber KEINE Zulieferteile von ETA drin, alles selbst gemacht bis auf die Hemmung glaube ich. Sellita hat fast 1.000.000 mechanische Uhrwerke (ETA Werke) in den letzten Jahren fertig gestellt. Mehr als ETA selber.
    Dann zitiere ich mal THE:
    http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=5&t=14983&start=30

    1 Mio Uhrwerke...mein lieber Scholli...wer soll die denn verbaut haben ?
    Ich kenne Rainer persönlich, aber da glaub ich, daß ihm da ein paar Nullen zuviel reingeraten sind.
    Sellitta ist heute ein Wettbewerber der ETA, die Werke stammen prinzipiell aus den abgelaufenen Patenten der ETA.
    Jetzt sag nur noch, die SG baut die Werke in ihre Uhren ein...dann glaub ich wieder an der Weihnachtsmann und daran, daß Bayern dieses Jahr Meister wird

    Die Stückzahlen für ML, Oris und die üblichen Einschaler etc. dürften überschaubar sein und Rlx hat glaub ich andere Uhrwerke

    Also, wer soll 1 Mio Sellitta-Werke verbauen ? Chinesen

    Walter
    Mitglied von: CHOC/ F.O.B.W/ HWOC/ (T.)H.O.C./ J.lC.O.C.) /Z.d.BWC-E / OHMC/ S.G.F.F./ C.d.Z.E./FSJW/STO.C.

  8. #28
    Avatar von noosa
    Dabei seit
    13.09.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.891
    Das SW 200 in meiner Christopher Ward C600 arbeitet seit Juli 2009 ohne Fehl und Tadel: Supergenau, egal ob getragen oder abgelegt. Ich würde jederzeit eine Uhr mit diesem Werk wieder kaufen.

    Gute Nacht

    Lutz

  9. #29
    Avatar von Paulchen
    Dabei seit
    16.01.2006
    Beiträge
    4.379
    Zitat Zitat von wafa Beitrag anzeigen
    Also, wer soll 1 Mio Sellitta-Werke verbauen ? Chinesen

    Walter
    Ich glaube, dass hast du falsch verstanden.
    Sellita hat eine Mio ETA-Werke gebaut bzw. Teile erhalten, veredelt und dann (selbstverständlich als ETA) verkauft.
    Erfahrung dürfte somit vorhanden sein, da sich die Werke (ETA/SW) wohl nur marginal unterscheiden.

  10. #30
    Avatar von T. Freelancer
    Dabei seit
    19.04.2009
    Beiträge
    4.847
    @tourbi
    Mitnichten! Die Sellitas werden in allen vier Qualitätsstufen mit den hochwertigen Ankern und Hemmungsrädern ausgerüstet,
    wie sie bei der Eta nur in den Ausfühungen "Top" und "Chronometré verbaut werden.

    Ich habe drei Stück (ML, Marcello, Junkers Dessau), und alle laufen im Chronometer-Bereich!
    Die ML hat ein "Chronometré" verbaut, die Marcello und die Junkers wohl "nur" ein Spécial (Eta=Elaboré")
    Trotzdem Chronometerwerte. Wobei die Marcello einen leichten Abfallfehler aufwies.
    Kannst Du mal sagen, welche Marcello und welche ML (und Junkers Modelle)das genau sind ?

    Gruss
    T. Freelancer
    Außer der Zeit gehört mir nichts
    Seneca

  11. #31
    Avatar von Oelfinger
    Dabei seit
    03.11.2007
    Beiträge
    2.890
    Das kann man bei Junkers nicht so genau sagen. Meine wird offiziell mit ETA 2824-2 angeboten. Wenn dann keine ETA zum Einbau vorhanden sind werden SW200 eingebaut (so wie bei meiner). Unterschied auf den ersten Blick: das SW200 hat einen Stein mehr, also 26 Stück (auf dem Rotor vermerkt).

    Grüsse,

    Günter
    IG FSJW, JAZZ, SGFF, HWOC, OCD, SOCC

  12. #32
    Avatar von Jonny
    Dabei seit
    22.03.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    4.327
    Als Erfahrung kann ich beisteuern dass in meiner Laco Sport ein SW200 verbaut ist.
    Das war zu langsam, wollte die Uhr aber nicht einschicken also zu einem lokalen Uhrmacher gegeben. Der hat es reguliert und seit dem läuft es sehr genau. Bei der Aktion ist aufgefallen dass sich beim Aufziehen der Rotor mitdreht, also Uhr doch zu Laco geschickt und nun ist alles bestens.
    OS X is like a wigwam: no windows, no gates and an apache inside !

  13. #33
    Avatar von wafa
    Dabei seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1.235
    Zitat Zitat von Paulchen Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass hast du falsch verstanden.
    Sellita hat eine Mio ETA-Werke gebaut bzw. Teile erhalten, veredelt und dann (selbstverständlich als ETA) verkauft.
    Erfahrung dürfte somit vorhanden sein, da sich die Werke (ETA/SW) wohl nur marginal unterscheiden.
    Das mag für die Vergangenheit stimmen und auch die Stückzahl erklären.
    Aber heute ?
    ETA liefert nur noch komplette Werke (wie 2001 angekündigt), also greifen andere "Einschaler" auf die Sellitas zurück.
    Aber heute noch Lieferant für die ETA ? ...das wäre als wenn BMW die Motoren von DB einbaute. Und das glaub ich irgendwie nicht.
    Wobei ganz klar sind die Beziehungen zw. ETA und Selitta anscheinend manchem Schweizer auch nicht...
    Walter
    Mitglied von: CHOC/ F.O.B.W/ HWOC/ (T.)H.O.C./ J.lC.O.C.) /Z.d.BWC-E / OHMC/ S.G.F.F./ C.d.Z.E./FSJW/STO.C.

  14. #34
    Avatar von Oelfinger
    Dabei seit
    03.11.2007
    Beiträge
    2.890
    IG FSJW, JAZZ, SGFF, HWOC, OCD, SOCC

  15. #35
    Avatar von Paulchen
    Dabei seit
    16.01.2006
    Beiträge
    4.379
    Zitat Zitat von wafa Beitrag anzeigen
    Das mag für die Vergangenheit stimmen und auch die Stückzahl erklären.
    Aber heute ?
    Du hast die Langzeiterfahrung angezweifelt.

    Selitta baut seit +-2004 das SW200, in grösseren Stückzahlen wohl erst seit +- 3 Jahren - "Langzeiterfahrung" ???
    Zumindest habe ich das so verstanden. Ich wollte lediglich darstellen, dass die sehr wohl vorhanden ist. Ob nun mit ETA, oder mit "eigenen Werken" dürfte, ob der geringen Unterschiede, keine Rolle spielen.

  16. #36
    Avatar von wafa
    Dabei seit
    13.01.2009
    Beiträge
    1.235
    Hallo Paulchen,
    das mit der Fertigung für ETA hab ich ja eingeräumt, allein wg. der hohen Stückzahlen.
    Soweit alles ok:
    wenn ich als "Lohnfertiger" arbeite und die Werke mit dem ETA-Signet versehe, ist das ein ETA - ohne Wenn und Aber.

    Wird auch kein Uhrmacher unterscheiden können, ab das Werk aus Fabrik A oder B kommt. Da gibts auch keine Frage bzgl. "Langzeittauglichkeit" etc.

    Worauf ich in meinem Beitrag #27 hinauswollte, ist die heutige Beziehung zw. Selitta und ETA.
    Ein Selita SW200 ist nun mal ein Wettbewerbsprodukt zum 2824.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Und wenn das SW200 sich z.B. allein durch die Anzahl der Lagersteine vom 2824 unterscheidet, kann (!) das Folgen für die Langzeittauglichkeit haben. Ob es wrklich gravierendere Unterscheide gibt, ist mir nicht bekannt und geht auch aus den Links aus Oelfingers Beitrag nicht hervor...

    Kein Grund zum Disput am diesem halbwegs sonnigen Sonntag
    Walter
    Mitglied von: CHOC/ F.O.B.W/ HWOC/ (T.)H.O.C./ J.lC.O.C.) /Z.d.BWC-E / OHMC/ S.G.F.F./ C.d.Z.E./FSJW/STO.C.

  17. #37
    Avatar von marfil
    Dabei seit
    02.03.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.957
    Zitat Zitat von wafa Beitrag anzeigen
    1 Mio Uhrwerke...mein lieber Scholli...wer soll die denn verbaut haben ?

    Also, wer soll 1 Mio Sellitta-Werke verbauen ? Chinesen

    Walter
    Hallo,

    also ein Hersteller fällt mir spontan ein, der zumindest 100.000 Sellita/Jahr verbaut (Tendenz steigend). Da das definitiv nicht der einzige Abnehmer von Sellita ist, kann die Zahl von 1 Mio durchaus stimmen.

    Allerdings ist das kein Vergleich zu ETA, denn die produzieren schon alleine soviel Chronometerwerke. Von den "billigeren" Versionen ganz zu schweigen.
    MfG,

    Martin

  18. #38
    Avatar von Paulchen
    Dabei seit
    16.01.2006
    Beiträge
    4.379
    Zitat Zitat von wafa Beitrag anzeigen
    Kein Grund zum Disput am diesem halbwegs sonnigen Sonntag
    Walter

    Nöö, passt schon.
    Wir sind ja einer Meinung. Klar kann das Folgen für die Langlebigkeit haben, muss aber nicht

  19. #39
    Avatar von Brasi
    Dabei seit
    11.12.2009
    Ort
    LC 100
    Beiträge
    2.995
    Zitat Zitat von marfil Beitrag anzeigen
    Hallo,

    also ein Hersteller fällt mir spontan ein, der zumindest 100.000 Sellita/Jahr verbaut (Tendenz steigend). Da das definitiv nicht der einzige Abnehmer von Sellita ist, kann die Zahl von 1 Mio durchaus stimmen.

    ...
    Darf ich fragen, welcher Hersteller das ist?
    Viele Grüße - Holger

    Ich sehe das auch so wie einige hier! - ENZO

  20. #40
    Avatar von marfil
    Dabei seit
    02.03.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.957
    Zitat Zitat von Brasi Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, welcher Hersteller das ist?
    Ja.... Frederique Constant. Die Mengenangabe stammt vom CEO Peter Stas persönlich (aus einem Interview mit mir vom 23.11.2010).
    MfG,

    Martin

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Taucheruhr mit Sellita oder Soprod Uhrwerk
    Von NochSoEiner im Forum Herrenuhren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 17:28
  2. [Suche] Marcello C Nettuno mit Sellita SW 200
    Von Patman im Forum Archiv: Gesuche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 16:37
  3. Sellita Vintage
    Von falko im Forum Uhrenvorstellungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 18:10
  4. Sellita SW500 ist da
    Von Tourbi im Forum Uhren News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 17:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

© 2005 – 2014 UhrForum

Sponsoren | Kontakt | Impressum