Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 43
  1. #1
    Avatar von ENZO
    Dabei seit
    06.07.2009
    Beiträge
    3.050

    ETA oder Sellita?

    Hallo!

    Kann mir jemand etwas über den Unterschied, die Vor- und Nachteile und die Qualitätmerkmale dieser beiden Uhrwerk-Hersteller berichten?

    Grüsse ENZO

  2. #2
    Avatar von BBouvier
    Dabei seit
    19.06.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    5.995
    Da besteht kein Unterschied.
    Bei der Fertigung des 2824ers besteht ein Engpass.
    Das wohl baugleiche Sellita ist wenigstens gleichwertig.
    Und Manche meinen, es übertreffe das 2824 gar hauchdünn.

    Gruss,
    BB
    - Es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen! -
    Erster Vorsitzender des Vereins der verfolgten MM-Besitzer "VdvMM-B"
    und "Kemmner-Entdecker"

  3. #3
    Avatar von WatchME
    Dabei seit
    13.10.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.984
    Zitat Zitat von BBouvier Beitrag anzeigen
    Da besteht kein Unterschied.
    ...
    Das wohl baugleiche Sellita ...
    hm, es handelt sich also um zwei unabhängige Firmen, die das gleiche machen....ist Selita später in den MArkt eingetreten, oder warum hört man nie etwas von denen? Gibt es überhaupt namenhafte "Einschaler" die diesen Hersteller verbauen?

    Gruß
    Founder of O.P.R.A. (Orient Power Reserve Association)
    ♛ R o l e x Owners Club

  4. #4
    Avatar von hass67
    Dabei seit
    06.12.2008
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    5.220
    Ob die Werke genau baugleich sind, weiß ich gar nicht. Die Sellita-Uhrwerke sind nicht so selten. So sind sie in der Maurice Lacroix Diver COSC verbaut. Auch Invicta verbaut sie in vielen Uhren. Es gibt noch weitere Marken, die immer wieder mal Sellita-Werke verbauen. Generell eher kleinere Hersteller würde ich sagen. ML ist hier eher die Ausnahme.

    Qualitativ ist das Werk wohl mit der Basisversion des 2824-2 vergleichbar. Wie man an der ML Diver sieht, ist das Werk Chronometer geeignet.

    Gruß
    ULI

  5. #5
    Avatar von marfil
    Dabei seit
    02.03.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    8.337
    Hallo,

    meines Wissens produzierte Sellita früher für die ETA und baut heute selbständig jene Werke, deren Schutz abgelaufen ist, also das 2824, 2892 und 7750.
    Teilweise mit leichten Verbesserungen und in den gleichen Qualitätsstufen wie ETA (soweit man das den Datenblättern entnehmen kann).

    Mittlerweile verbauen einige namhafte Hersteller diese Werke anstelle der "ETA-Originale".

    Qualitativ dürfte absolut kein Unterschied sein.
    MfG,

    Martin

  6. #6
    Avatar von Kitkat
    Dabei seit
    28.08.2008
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    2.338
    Oris verbaut, zumindest in seinen Divers Date, auch Sellita Werke.
    Geändert von Kitkat (24.07.2009 um 17:35 Uhr)
    Autoverkäufer verkaufen Autos, Versicherungsvertreter Versicherungen. Und Volksvertreter?
    Stanislaw Jerzy Lec

  7. #7
    Avatar von rainers
    Dabei seit
    15.01.2006
    Ort
    HH
    Beiträge
    5.063
    Meistersinger, Maurice Lacroix, Alpina, Marcello C, Debaufre, Laco, Eterna....
    Rainer

  8. #8
    Gast
    Dabei seit
    10.09.2008
    Beiträge
    3.701
    Hab dieser Tage noch mit meinem langjährigen Uhrmacher über die beiden Hersteller gesprochen, vor allem auf den Traktor 2824 bzw. SW200 bezogen. Laut seiner Erfahrung - und er macht pro Woche ein paar Dutzend Ticker - sind die Selitta alles andere als top. Zwar gleichwertig von der Optik und Funktion, aber schlechter von den Werkstoffen, vor allem an den Trieben. Die neigen bei den SW wohl zum brechen. Der Stahl scheint geringfügig spröder als bei ETA. Seine Empfehlung ist, Selitta zu vermeiden, bis sich diese Probleme verflüchtigen.

  9. #9
    Avatar von Tourbi
    Dabei seit
    06.08.2007
    Ort
    85304 Ilmmünster
    Beiträge
    1.964
    @ENZO

    Die Frage lässt sich eigentlich mit einem Satz beantworten:

    Das Sellita SW200 ist das bessere Eta 2824-2.
    Vom SW200-1 nicht zu reden....

    @hass67

    Zitat: "Qualitativ ist das Werk wohl mit der Basisversion des 2824-2 vergleichbar."

    Mitnichten! Die Sellitas werden in allen vier Qualitätsstufen mit den hochwertigen Ankern und Hemmungsrädern ausgerüstet,
    wie sie bei der Eta nur in den Ausfühungen "Top" und "Chronometré verbaut werden.

    Ich habe drei Stück (ML, Marcello, Junkers Dessau), und alle laufen im Chronometer-Bereich!
    Die ML hat ein "Chronometré" verbaut, die Marcello und die Junkers wohl "nur" ein Spécial (Eta=Elaboré")
    Trotzdem Chronometerwerte. Wobei die Marcello einen leichten Abfallfehler aufwies.

    @Thomas_G

    Gebrochene Triebe?
    Das müsste schon absolutes Schrottmaterial sein, wenn sowas passiert.
    Was ist diesem Uhrmacher hier untergekommen? Zahnausfall? Trieb gesprengt?
    Oder was?

    Bei einem SW200 hatte ich bis jetzt nur einen Defekt....selbstverschuldet..
    Beim Abheben der Räderwerkbrücke ist mir ein Zapfen gebrochen.
    Grund dafür: Bei den Sellitas sind die Passstifte auch wirklich als solche zu bezeichnen.
    Wenn man die Brücke nicht exakt senkrecht abhebt, verklemmt sie, wird dann plötzlich frei.....Knax!

    Ansonsten gibt es inzwischen ja eine überarbeitete Version des SW200, das SW200-1.
    Hier wurde das Zahn-Modul der Aufzugsräder geändert. Weniger Verschleiß gegen über dem Eta-Modul, und gleichzeitig effektiver Aufzug.
    Gruß Tourbi

    Man widerspricht oft einer Meinung, während uns eigentlich nur der Ton missfällt, in dem sie vorgetragen wurde. Friedrich Nietzsche

  10. #10
    Avatar von hass67
    Dabei seit
    06.12.2008
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    5.220
    Da staune ich. Dass die generell höherwertige Teile bei Sellita verbauen hätte ich nicht gedacht. Habe auch mal was anderes gelesen. Aber wenn Tourbi es sagt, kann man davon ausgehen, dass es stimmt.

    Da in meiner ML auch ein Chronometerwerk tickt, war mir schon klar, dass das Werk nicht so schlecht sein kann. Das es aber das "bessere ETA" darstellt, hätte ich nicht gedacht.

    Danke Tourbi, wieder was dazu gelernt.

  11. #11

    Dabei seit
    10.04.2008
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    2.432
    Danke Tourbi,

    Dein Beitrag war wieder mal hochinteressant zu lesen

    Gruß

    Klaus
    Gruß
    Klaus

  12. #12
    Avatar von RiGa
    Dabei seit
    31.08.2007
    Ort
    Wien Floridsdorf
    Beiträge
    13.330
    Auch auf die Gefahr hinauf, daß ich mich jetzt möglicherweise zum x-ten Mal wiederhole:

    Da möchte ich mich Klaus vollinhaltlich anschließen:

    Gruß, Richard

  13. #13
    Avatar von Sectorfan
    Dabei seit
    17.11.2008
    Ort
    Hauptstadtlage
    Beiträge
    8.754
    Ja ich hatte das bisher auch so "erlesen" dass die Sellitas die besseren "ETAs" sind, hier noch was zum SW500 Sellita SW500 ist da
    Es ist nie zu spät für eine Uhr
    SECTOR NO LIMITS Founder of the Sector Club

  14. #14
    Avatar von ENZO
    Dabei seit
    06.07.2009
    Beiträge
    3.050

    Eta / Sellita

    Hallo!

    Danke für eure zahlreichen Antworten!

    Seit ich hier im Forum bin, hab ich wirklich einiges mehr über Uhren und Werke gelernt!

    Grüsse ENZO

  15. #15
    Gast
    Dabei seit
    10.09.2008
    Beiträge
    3.701
    @ Tourbi: Mein Uhrmacher arbeitet für verschiedene Juweliere und ist zu 100 Prozent vertrauenswürdig. Laut seiner Aussage sind die Materialien in den Selittas spröder, was zu schnellen Brüchen führt. Ich habe noch keines untersuchen können, leider.
    Mehr weiß ich auch nicht, zu meinem Bedauern. Werde mal Marcel Kainz ansprechen, ob er schon Rückläufer-Erfahrung zu den Selittas gesammelt hat.

    Es ist im Übrigen immer eine Freude, von Tourbi zu lesen, das muss ich auch sagen. Fundiert und mit Erfahrungswerten gewürzt - klasse.

  16. #16
    Avatar von Willoughby
    Dabei seit
    11.02.2010
    Beiträge
    28

    Werkvergleich ETA 2824-2 und Sellita 200 (SW 200)

    Hallo zusammen,

    hier mal eine Frage für die Werkexperten:
    Welche Unterschiede bestehen zwischen den Werken ETA 2824-2 und SW 200?
    z.B. bzgl.
    Ganggenauigkeit
    Robustheit
    Wartung
    Ersatzteilversorgung

    Ich freue mich auf eure Meinung und Hinweise.
    Lieben Gruß
    Willoughby

  17. #17
    Avatar von Tourbi
    Dabei seit
    06.08.2007
    Ort
    85304 Ilmmünster
    Beiträge
    1.964
    Es gibt nur einen Unterschied: Lagerstein Nr. 26.
    Beim Sellita ist das Federhaus beidseitig in Rubin gelagert. Pluspunkt Nr 1.

    Ganggenauigkeit:
    Meine vier SW200 / Sw200-1 laufen durchweg präziser, als das 2824. Pluspunkt Nr. 2.

    Robustheit:
    Ein Traktor wie das Eta.

    Wartung:
    Weder mehr, noch weniger Aufwand als beim Eta. Hängt bei beiden von den Einsatzbedingungen ab.

    Ersatzteilversorgung:
    SW200: Sollte Sellita mal nicht liefern können, passen alle Teile des 2824-2.
    SW200-1: Hier verwendet Sellita im kompletten Aufzugsbereich ein effektiveres Zahnmodul.
    Geringerer Verschleiß; weniger Reibung; Effektiverer Aufzug.
    Will,oder muss man hier auf Eta Teile zurück greifen, muss der komplette Rädersatz getauscht werden.
    Gruß Tourbi

    Man widerspricht oft einer Meinung, während uns eigentlich nur der Ton missfällt, in dem sie vorgetragen wurde. Friedrich Nietzsche

  18. #18
    Avatar von Willoughby
    Dabei seit
    11.02.2010
    Beiträge
    28
    Danke, das war schon mal sehr aufschlussreich.

    Kurze Rückfrage:
    Gibt es bei dem SW 200 eigentlich auch Qualitätsstufen (standard, elaboré, top, chronomètre) ?

    Weitere Statements sind willkommen.
    Lieben Gruß
    Willoughby

  19. #19
    Avatar von ENZO
    Dabei seit
    06.07.2009
    Beiträge
    3.050

    Hallo Willoughby!

    Dieses Thema hatten wir schon einmal in einem Thread.
    Schau mal unter "Eta oder Sellita?" nach, da bekommst du bestimmt auch noch einige Infos.

    Gruss

    ENZO

  20. #20
    Avatar von Paulchen
    Dabei seit
    16.01.2006
    Beiträge
    4.474
    Zitat Zitat von Willoughby Beitrag anzeigen
    Danke, das war schon mal sehr aufschlussreich.

    Kurze Rückfrage:
    Gibt es bei dem SW 200 eigentlich auch Qualitätsstufen (standard, elaboré, top, chronomètre) ?

    Weitere Statements sind willkommen.
    Standard
    Spécial (Elaboré)
    Premium (Top)
    Chronomètre

    zuerst hier

    und dann auf technische Spezifikation klicken
    Geändert von Paulchen (15.02.2010 um 14:29 Uhr)

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Taucheruhr mit Sellita oder Soprod Uhrwerk
    Von NochSoEiner im Forum Herrenuhren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2013, 17:28
  2. [Suche] Marcello C Nettuno mit Sellita SW 200
    Von Patman im Forum Archiv: Gesuche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2012, 16:37
  3. Sellita Vintage
    Von falko im Forum Uhrenvorstellungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 18:10
  4. Sellita SW500 ist da
    Von Tourbi im Forum Uhren News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 17:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

© 2005 – 2014 UhrForum

Sponsoren | Kontakt | Impressum